Was passiert wenn man als Minderjähriger z.B in eine Tankstelle geht, dort eine Flasche Vodka nimmt, dem Kassierer das Geld gibt und dann einfach abhaut?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Doch, das ist immer noch Diebstahl. Anders als alle hier schreiben hat das allerdings nichts damit zu tun, dass kein Kaufvertrag zustande kommt.

Diebstahl setzt gem. § 242 StGB die Wegnahme einer fremden beweglichen Sache voraus.

Einerseits bleibt die Sache in Deinem Szenario fremd, da der Verkäufer nicht das Eigentum an der Vodkaflasche überträgt.

Andererseits wird die Sache auch weggenommen. Du entziehst dem Verkäufer nämlich den Besitz an der Sache gegen seinen Willen.

Damit ist der Tatbestand des Diebstahls erfüllt. Da es sich bei Tankstellen-Vodka in der Regel um geringwertige Sachen handelt, ist gem. § 248a StGB ein Strafantrag zur Verfolgung der Tat erforderlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheGrow
30.09.2016, 20:20

Zum Straftatbestand des Paragrafen 242 StGB gehört aber auch die rechtswidrige Zueignungsabsicht .

 Die Ware in der Tankstelle steht zum Verkauf und ich sehe hier keine Rechtswidrigkeit der Zueignungsabsicht wenn der Käufer das Geld für die Ware auf den Tisch legt.

aber keine Frage, unstrittig dürfte wohl sein dass der Verkäufer den Jugendlichen die Ware nicht verkauft hätte. Nur dürfte das nicht reichen um den Jugendlichen eine RECHTSWIDRIGE Zueignungsabsicht zu unterstellen, denn der Jugendliche verstößt gegen kein Gesetz, wenn er sich den Alkohol besorgt.

Rechtswidrig handelt ja nur der Verkäufer der ihm den Alkohol verkauft

0
Kommentar von vitus64
30.09.2016, 21:24

Doch, natürlich ist die Wegnahme (nicht die Zueignungsabsicht) rechtswidrig.
Mangels Übereignung (nicht mangels Kaufvertrag, der allerdings auch nicht zustande gekommen ist) hat er kein Eigentum erworben.

Daher liegt auch Rechtswidrigkeit und somit Diebstahl vor.

0

Doch das ist Diebstahl. Da zwischen dir und dem Verkäufer kein Kaufvertrag zu Stande kommt, da er das Geld theoretisch nicht annehmen kann. Praktisch gesehen wird der wahrscheinlich nichts machen, da er das geld dafür ja hat. Aber so am Rande Alkohol bei der tankstelle zu kaufen ist teuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es könnte passieren, daß der Verkäufer deine Kindergartentante anruft und dich verpetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also die Flasche Wodka kostet dort 20 € - Du legst das Geld hin mit 20 € & gehst dann flitzen ?

Oder die Flasche kostet 18 € & gibst dem Kassierer 20 € & dieser hat noch 2 € Trinkgeld ?

Im Prinzip darfst Du das nicht kaufen unter 18 Jahren, deshalb bist Du wohl abgehauen, nehme ich an.

Vielen kleinen Tankstellen ist das egal trotz eines Verkaufsverbots, denen geht es nur um den Umsatz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?