Was passiert wenn jemand ein monatsticket hat und schwarz fährt aber es zuhause vergisst und keine antwort den kontrolleuren sagt?

11 Antworten

Hm...bei Monatskarten sieht es recht schwer aus. Es könnte auch sein das du dir dein Ticket nach der Kontrolle gekauft hast oder es dir vom iwem ausgeliehen hast! Deswegen ist das kaum nachvollziehbar. Wenn Dein Monatskarte dein Namen usw trägt wäre es nicht schlimm aber das haben fast keine Monatskarten. 

Bei Jahreskarten ist es kein Problem. Da es meist nicht übertragbar ist 

Du könntest nur bei der Öffentlichen Verkehrsmittel Gesellschafft anrufen und fragen. (Also bei uns in Österreich/Wien die ÖBB od Wiener Linien) aber bei uns ist es recht streng und man müsste die Strafe zahlen trotz Monatskarte zahlen (ist mir mal passiert) 

Hallo Hilfemirdoch,

wenn das Monatsticket auf Dich persönlich ausgestellt ist (die mit Foto), dann wirst Du lediglich ein Bearbeitungsentgelt zahlen müssen (im VGN sind dies z. B. 7 Euro).

Wenn die Monatskarte übertragbar ist, dann wirst Du die Vertragsstrafe wohl zahlen müssen.

Schöne Grüße

"Keine Antwort" auf welche Frage? Woher kennen die die Adresse? Wenn das Ticket auf deinen Namen läuft, kannst du das erhöhte Beförderungsentgelt massiv senken, indem du dich mit dem Ticket bei denen meldest. Viele Verkehrsverbünde senken das in solchen Fällen auf fünf Euro oder so. Bei einem allgemeinen Ticket: Man muss zahlen.

Was möchtest Du wissen?