Was passiert wenn ich von einer Stromleitung fallen würde?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn du Leitung und Boden nicht gleichzeitig "berührst" (ein zu geringer Abstand könnte auch schon zum Funkenübersprung führen), hast du keinen geschlossenen Stromkreis, es fließt also kein Strom.

Bei extremen Hochspannungen überlege ich aber gerade, wie groß die elektrische Kapazität deines Körpers in dieser Situation ist. Du wirst ja quasi aufgeladen, und diese elektrische Ladung könnte sich auf dem Boden wieder entladen. Doch ich erwarte nur eine geringe elektrische Kapazität, deswegen rechne ich nur mit einer geringen elektrischen Ladung und deswegen nur mit einem geringen Entladestrom auf dem Boden.

Danke, hat mir und meiner Neugierde sehr weitergeholfen!

0
@Streifi2012

Hihi, "hilfreichste Antwort" bei dieser Frage... ;o)

Aber "Neugierde" rechtfertigt das schon etwas, danke für den Stern! :o)

Bin selbst jetzt etwas neugierig, wie weit meine Bedenken wegen der elektrostatischen Aufladung berechtigt sind, zumal man ja bei Wechselstrom hundertmal in der Sekunde wechselpolig statisch aufgeladen und entladen wird, während man dort hängt.

Sag Bescheid, sobald du experimentelle Ergebnisse hast! ;o)

0

gehen wir mal von einer 20 KV Leitung aus. die sollte mindestens 6 Meter über dem Boden hängen. dem zu folge wäre die Fallsttrecke wenn du mit den füßen zu erst auskommst ca. 4 meter oder mehr. du würdest dir warscheinlich, je nach dem wie du aufkommst, diverse frakturen zuzihenen.

mit ein wenig pech beißt du ins graß, mit etwas mehr pech kannst du schon mal nachfragen, wo bei euch in der gegend rollstuhlbasketball gespielt wird. und mit viel pech kannst du immernoch als Physiker kariere machen... wie Stephen Hawking...

elektrisch betrachtet sehe ich keine probleme, da du in dem Moment wo du auf dem Boden aufschlägst schon längst vom Stromkreis getrennt bist...

lg, Anna

solang du ähnlich wie der spatz an der leitung bist und wegfliegst passiert dir gar nichts,erst wenn du eine verbindung zu mast oder boden hast kann das tödlich enden

Solange Du den elektrischen Leiter nicht über Deinem Körper mit dem Boden verbindest, passiert nichts, da ist ja kein Stromkreis geschlossen.

Dann liegst du eben unten und wenn du unten liegst hängst du nicht mehr an der Leitung.

kommt auf die spannung drauf an. pro 100 kilovolt kann ein lichtbogen von einem meter entstehen. wenn du an einer höchstspannungsleitung hängst (220kv/380kv) kann es sein das du einem anderem aussenleiter oder dem geerdetem mast zu nahe kommst und du wirst gegrillt.

Meinst du eine Hochspannungsleitung von den Stromwerken? Wenn du dich dranhängst wird nichts passieren, stellst du aber z.B. ne Leiter aus Metall dran und berührst sie und schließt somit den Stromkreis, ist feierabend.

wenn er eine metalleiter an eine höchstspannungsleitung stellt wird durch das magnetfeld so eine kraft erzeugt, das ihm die leiter um die ohren fliegt

0
@Roccia

war da jahrelang in der praxis tätig,wenn die leiter das seil berührt gibts einen funkenüberschlag,ein paar schmorstellen am seil und an der leiter und dann steigt die leitung wegen erdschluss aus in secundenbruchteilen,so ist die praxis.zumindest bei 20kv leitung,an 110kv wirst mangels länge schon mal nicht mit leiter rankommen

1

Wenn du die Stromleitung noch in der Hand hast stirbst du ohne Zweifel. Hast du sie aber nicht in der Hand fällst du nur ganz gewaltig auf den Boden.

Was möchtest Du wissen?