Was passiert wenn ich Trafos hintereinanderschalte?

4 Antworten

Stopp!

Besorge Dir erst die nötige Fachkunde, bevor Du an Gerätschaften mir mehr als 60 V= und mehr als 30 mA (!) arbeitest. Ein Fehler bei mehr Spannung kann schnell tödlich enden!

Wenn Du so ein Projekt, wie eine Tesla-Spule angehst, dann gilt als erstes lesen, lesen, lesen … und zwar nicht nur Bauanleitungen (Internet) sondern auch Vorschriften im Umgang mit elektrischen Spannungen und Strömen (und Wechselströmen! "Herzinfarkt"-Risiko!)

Am liebsten wäre mir, Du bleibst erst einmal im Niederspannungsbereich und hältst Ausschau nach einem Praktikum beim Elektriker oder eine vergleichbare Ausbildung.

Zur Frage: Ich vermute mal, Dir raucht der Ausgang des zweiten Trafos ab. Diese Geräte sind für bestimmte Spannungsbereiche und Stromstärken konzipiert, wenn ich schon auf der Eingangsseite zu hoch rein gehe, kann ich bereits hier die Isolierung durchschlagen, spätestens aber an der Ausgangsseite. Darüber hinaus besteht Brandgefahr(!), da die zu klein dimensionierten Leitungen zu heiß würden.

Konkrete Anleitungen mag ich Dir hier nicht zur Verfügung stellen, auch wenn ich weiß, dass Du das leicht googeln kannst. Bitte bilde Dich erst weiter fort!

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Diplom in Physik

Ein Trafo muss auch für hohe Spannung ausgelegt sein und wird nur mickrig funktionieren, wenn die Spannung zu groß wird und die Wicklungszahl dafür nicht ausgelegt ist...einen Netztrafo einfach verkehrt zu betreiben wird nicht klappen bzw. ist Murx.

Ich wundere mich immer wieder, dass Leute hier oftmals nicht die geringste Ahnung von Elektrotechnik haben, sich aber unbedingt gerade an Teslaspulen versuchen wollen. Irgendwie scheint das Thema zu faszinieren...

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Studium technische Physik, promoviert in Festkörperphysik
Von Experte michiwien22 bestätigt

pass mal lieber auf, dass du hier keinen auf doofenschmirz machst und dir dein inator um die ohren fliegt.

das problem dabei ist, dass du nicht wirklich weißt, wie hoch dein strom am ausgang wirklich ansteigt. abgesehen davon musst du beim bau eines hochspannungstransformators bestimmte sicherheitsrichtlinien beahcten. die lackstärke des drahtes ist eine andere wie beim normalen trafo und die Anschlüsse sind aus gutem grund weiter von einander weg etc.

es könnte also sein, dass deine trafos anfangen bauchig zu werden, wenn du einfach so mal eben was hintereinander schaltest.

das wäre noch das harmloseste was dir passieren kann.

lg, anna

Ich habe mal eine Teslaspule gebaut, ist schon cool.

Schau mal im Netz nach Bauanleitungen, das ist nicht schwer.

Und nochwas: Bei der Teslaspule anfassen - besser nicht....soll nicht gesund sein, auch wenn Du den Strom nicht spürst. Ist halt Hochfrequenz.

Fasse aber bloß nicht beim Trafo an (50 Hz), das kann tödlich enden.

Aber wie gesagt, Teslaspile macht echt spaß und ist einfach zu bauen. wenn ich Dir helfen soll dann sende mir eine Freundschaftsanfrage.

Was möchtest Du wissen?