Was passiert wenn ich Schokolade in Sahne auflöse?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du Schokolade als Kuchenglasur brauchst, habe ich einen Trick:

Du kannst die Schokostückchen oben auf der Oberfläche des Kuchens verteilen, den man am besten auf 1-2 Blatt Pergamentpapier stehen hat).

Dann nimmst du einen Föhn (ja, wirklich! das hat mein Bruder erfunden) und ein langes breites Messer, hältst den warmen Luftstrahl auf die Schokolade, bis sie zuerst weich wird, dann flüssig und dann kannst du sie mit dem Messer breit verteilen. Die Ränder einer Kastenform erfordern etwas Übung, aber das bekommt man toll hin. Wenn der Kuchen dann eine Weile steht, kühlt die Schokolade ab. 

Der Vorteil bei diesem System ist, dass die Schokolade im Wasserbad nicht versehentlich kochen kann und dann unbrauchbar würde (sie würde dann nicht mehr glänzen und wird grisselig). 

Viele Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das wird dann eine ganache, eine creme.

willst du eine feste glasur gib einfach die geschmolzene schokolade drüber, ohne sahne

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine Ganache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf die Mengenverhältnisse an ;) 

Bei viel Sahne bleibt es flüssig, bei etwa dreimal so viel Schokolade wie Sahne, wird sie fest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?