Was passiert, wenn ich mit einem E-Scooter erwischt werde?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also, dein Elektroscooter ist ein Kraftfahrzeug im Sinne des Gesetzes, also Grundsätzlich zulassungs- und versicherungspflichtig, wenn ist, wie in deinem Fall über 6 km/h fährt. Somit benötigst du zur Teilnahme am Straßenverkehr eine Typengenehmigung des Fahrzeuges (Betriebserlaubnis) und ein Versicherungskennzeichen. Deine Fahrerlaubnis Klasse B deckt die Möglichkeit ab, den Scooter zu fahren. Entscheidend ist in deinem Fall, ob es sich um öffentlichen Verkehrsraum handelt. Grundsätzlich sind Wald- und Wiesenwege als Wirtschaftswege zu bezeichnen. Diese sind stehts öffentlicher Verkehrsraum, es sei denn, diese wären durch Schranken für die Benutzung durch jedermann gesperrt. Du musst also Grundsätzlich davon ausgehen, dass du auch auf solchen Wegen eine Zulassung und Versicherung brauchst, sonst müsste je kein Forst- oder Landwirtschaftliches Fahrzeug zugelassen sein ;) Außerdem wirst du sicherlich, wenn auch nur kurzzeitig den öffentlichen Verkehrsraum befahren, um zu deinen Wald- und Wiesenwegen zu kommen. Du begehst also einen Verstoß § 1, 6 Pflichtversicherungsgesetz (Vergehen). Zulassungsrechtlich handelt es sich hier um ein Verstoß gegen § 3 FZV handeln (Owi über 50 Euro).

MfG

Na also, damit kann man doch was anfangen. Kann man deswegen auch seinen Führerschein verlieren, weil man evtl. als unreif o.ä. gilt? Bin ja noch in der Probezeit ;)

0

Ich hab keine Ahnung, ob so ein Gefährt für den Strassenverkehr versicherungs- und zulassungspflichtig ist. Wenn ja, hast Du auf jeden Fall ganz schlechte Karten - dann spielt es nämlich keine Rolle, ob Du Dich mit einem nicht versicherten und nicht zugelassenem Auto oder Scooter im Strassenverkehr bewegst.

Du schreibst, Du würdest Dich damit nicht im Strassenverkehr bewegen. Aber Feld- und Waldwege sind auch öffentliches Gebiet - dort darfst Du genau so wenig fahren (zumal für solche Wege oftmals noch zusätzliche Auflagen bestehen). Solltest Du auf solchen Wegen erwischt werden, bist Du also ggf. dran.

das denke ich mir, es ging mir eher darum, dass ich auf Feldwegen deutlich vorrausschauender fahren kann. Wie gesagt, diese "Dinger" kann man nicht zulassen, weil sie viele Auflagen nicht einhalten (made in China halt). Es geht mir darum, dass ich ein wenig Spaß haben kann, ohne Leute in Gefahr zu bringen, die Luft zu verpesten, und mit einem Bein im Gefägnis zu stehen.

Ums deutlich zu machen: Was droht mir im schlimmsten Fall? Wenn mein frisch verdienter Lappen weg wäre, würde ich's natürlich sein lassen, bin ja sogar noch in der Probezeit :-/

0

Du hast dir die Frage schon selbst beantwortet. Das kommt auf den Polizisten an. Ich glaube die wenigsten würden genau wissen was rechtlich richtig wäre. Daher wirst du höchstens verwarnd, gerügt und aus dem Wald verbannt.

mit meinem alten E-Scooter, der auch so etwa 20 fuhr, und mit dem ich sonntags immer Brötchen holte, wurde ich auch oft genug angesprochen. Aber nicht von der Polizei, sondern von Passanten, die sich dafür interessierten, wo man sowas bekommt und ob man damit fahren darf. Finden sicherlich einige interessant so umweltfreundlich und flott unterwegs zu sein.

0
@Pitschi18

Das ist falsch. Dir Rechtslage ist klar! Wenn ein Polizist dich nur wegschickt ist er einfach zu faul zum Schreiben ;)

0

Was möchtest Du wissen?