Was passiert wenn ich mit dem Auto meines Kumpels ein Unfall baue?

6 Antworten

Im Prinzip ja.

Die Haftpflichfversicherung wird den Schadebn zwar zuerst bezahlen, aber dann von Dir zurückfordern, weil Du eben keine Berechtigung dazu hattest das Auto versicherungstechnisch zu fahren.

aber dann von Dir zurückfordern,

Falsch, die Versicherung kann vom Fragesteller gar nichts zurückfordern !

Lediglich eine Beitragsrichtigstellung und im Extremfall eine Vertragsstrafe dem Versicherungsnehmer auferlegen.

weil Du eben keine Berechtigung dazu hattest das Auto versicherungstechnisch zu fahren.

Auch falsch, der Fragesteller hat die Berechtigung das Fahrzeug zu fahren, er hat es ja nicht geklaut, sondern geliehen bekommen.

4

Wahrscheinlich ja. Wenn du nen kleinen Unfall hast und das alles mit dem anderen Unfallbeteiligten besprechen kannst und der mitmacht. Dann passiert nix.

Aber sowas passiert normal nicht.

Fremdschaden zahlt die Kfz-Haftpflicht des versicherten Fahrzeuges.

Eigenschaden Du, oder wenn vorhanden die Vollkasko, da kann es allerdings Probleme geben mit dem Ausschluss von Fremdfahrern.

Zudem wird dein Freund bei einem zu regulierenden Schaden von der Versicherung rückwirkend eine Beitragsrichtigstellung bekommen, eine Vertragsstrafe ist möglich wird aber bei einem einzelnen Fall von einer Obliegenheitsverletzung oft nicht angewandt, da dazu die Versicherung den Versicherungsnehmer kündigen müsste und lieber weiter von den Beiträgen des Versicherungsnehmers lebt.

Kommt auf die Schadenshöhe an. Bei großen Schäden versuchen die Versicherungen meist zu holen, was siwe zurückholen können.

0
@BurkeUndCo

Die Versicherung kann maximal vom Versicherungsnehmer eine Beitragsrichtigstellung und Vertragsstrafe verlangen.

Mehr ist gar nicht möglich.

4

Was möchtest Du wissen?