Was passiert wenn ich mich bei einer Behördlichen Kontrolle im Zug nicht Ausweise?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kommt wohl drauf an in welchem Zusammenhang du dich ausweisen sollst. Wenn es darum geht, dass du schwarz fahren willst und dabei ertappt wirst dann ist es eine ganz logische Sache dass du dich ausweisen sollst. Wenn du es nicht tust kommt Ärger auf dich zu. Der Kontrolleur meldet die Situation sofort bei der Polizei, und an der nächsten Haltestelle wird diese dich dann schon erwarten. Jeglicher Fluchtversuch macht die Sache dann nur noch schlimmer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst sofort festgesetzt und man wird dich mit zur Polizeiwache nehmen. Dort wird man versuchen, deine Identität festzustellen. Solltest du dich weigern, deinen Namen usw. anzugeben, dann ist das eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer erheblichen Geldbuße belegt wird. Allerdings ist man nicht zur Angabe persönlicher Informationen gegenüber jeglicher Person verpflichtet. Es muss sich schon um einen behördlichen Amtsträger (z.B. Polizei und Ordnungsamt) oder um Soldaten der Bundeswehr (im Rahmen ihrer Sicherungspflicht) handeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann darfst mit aufs revier und zwar so lang bis sie wissen wer du bist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahrscheinlich darfst du am nächsten Bahnhof die herbei gerufenen Polizisten zu ihrem Revier begleiten, wo deine Identität festgestellt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst mit auf das Nächstliegende Revier mitgenommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?