Was passiert wenn ich keine Ausbildung finde?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Keine Panik, du bist nicht alleine mit der Organisation. Frag deinen Klassenlehrer, deine Klassenlehrerin, oder geh zur Arbeitsagentur, die wissen eigentlich, wie es nach der Schule formal weiter geht. Sehr gute Informationen bekommst du auch in den Berufsschulen. Trau dich ruhig, dort anzurufen und nachzufragen, das ist für die MitarbeiterInnen dort normal.

Woran liegt es, dass du noch keinen Ausbildungsplatz gefunden hast? Weißt du noch nicht, was du machen willst? Oder bist du dir unsicher, wie Bewerbungen ablaufen? Für alles gibt es einen Ausweg. Meiner Erfahrung nach sind Praktika der beste Weg, um sicherer zu werden. Ein Praktikum kannst du in den Ferien machen. Auch wenn du >nur< herausfindest, dass du den dort getesteten Beruf nicht machen möchtest, sind Praktika vor allem für Bewerbungen sehr hilfreich.

Für eine gute Bewerbung gibt es viele hilfreiche Angebote, sei es im Internet, in speziellen Büchern oder sogar bei den Krankenkassen.

Wenn du einfach mal starten möchtest, würde ich dir die Gastronomie empfehlen. Dort werden, so weit ich weiß, viele Ausbildungsplätze angeboten.

Was auf jeden Fall immer hilft: aktiv werden, fragen, fragen, fragen und um Unterstützung bitten. LeherInnen, Eltern, Erzieher, Ämter, Schulen, Firmen... Dass du auf dieser Seite nachgefragt hast, ist schon ein erster Schritt in die richtige Richtung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Allgemeine Schulpflicht geht bis 10. Klasse und ist nicht altersabhängig! Gemeint ist mit 18 Jahre nur, wenn man mehrmals sitzen bleibt und 18 wird, dann besteht keine Pflicht mehr. Wenn du keine Lehre gefunden hast, gibt es das berufsvorbereitende Jahr, das soziale Jahr, das Zivi-jahr usw. Gib mal Lehrersatz-Kurse ein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zobait
29.02.2016, 22:24

Also habe ich dann nichts zu befürchten , dass ich irgendwelchen ärger bekomme , wenn ich nichts habe? ( werde dann wahrscheinlich das FSJ machen)

0
Kommentar von Akka2323
01.03.2016, 16:06

Die Berufsschulpflicht geht bis 18 Jahre. Wenn Du keine Ausbildung hast, mußt Du eine Klasse für schwervermittelbare Jugendliche besuchen.

0

Du kommst ins Gefängnis 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast an die 9 Jahre Schulpflicht 3 Jahre Berufsschulpflicht angegliedert, solange Du nicht 18 bist. Hintergrund ist, dass z.B. Studierende, die dann über 18 Jahre sind, nicht mehr zur Berufsschule gehen müssen. Du musst also nicht bis zum 18. Lebensjahr zur Schule gehen!

Wenn Du wirklich nichts findest (auch außerhalb, Schiffskoch ist doch toll 😉), gibt es das freiwillige soziale Jahr, das Du sogar im Ausland machen kannst..

Und den BuFDi, Bundesfreiwilligendienst. Kommt super im Lebenslauf!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zobait
29.02.2016, 22:22

Ist der BuFDi quasi das selbe wie das FSJ oder was sind die Unterschiede ?:)

0

Was möchtest Du wissen?