Was passiert wenn ich EU-Rentner werde, aber meine Rentenzeiten nicht reichen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn du nicht mehr erwerbsfähig bist, wirst du kein ALG 2 bekommen.

Dein Ansprechpartner ist das Sozialamt. Dort beantragst du Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung gemäß SGB XII.

Wenn du trotz Erwerbsminderung arbeitest und keine staatlichen Leistungen beziehst, kannst du natürlich so viel Kohle verdienen wie es dein Gesundheitszustand zulässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pauline5
25.09.2016, 15:22

Grundrente heisst doch aber mein Vermögen offen legen, oder?

0

Hallo Pauline5,

Sie schreiben:

Was passiert wenn ich EU-Rentner werde, aber meine Rentenzeiten nicht reichen?

...ich also keinen Leistungsanspruch habe? Ich war zwischendurch selbständig, so daß meine Zeiten wahrscheinlich nicht für eine Rente reichen. 

Antwort:

Grundbedingung für die Bewilligung einer Erwerbsminderungsrente ist in jedem Fall die Erfüllung der versicherungsrechtlichen Voraussetzungen!

Das heißt im Klartext:

Auf Ihrem Rentenkonto müßen mindestens 60 Beitragsmonate (5 Jahre) nachgewiesen werden, davon in den letzten 5 Jahren mindestens 36 Monate!

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/232616/publicationFile/49858/erwerbsminderungsrente_das_netz_fuer_alle_faelle.pdf

Erfüllen Sie diese Grundvoraussetzung nicht, haben Sie keinen Anspruch auf Erwerbsminderungsrente, auch wenn die medizinischen Voraussetzungen erfüllt sein sollten!

Die medizinischen Voraussetzungen sind:

Sie müßen in Ihrer eigenen Krankenakte glasklar und sehr detailliert nachweisen, daß Sie auch leichte Tätigkeiten am allgemeinen Arbeitsmarkt auf Dauer nur noch unter 3 Stunden pro Arbeitstag ausüben können!

Wenn ich keine Hatz IV beantrage, kann ich dann trotz Rentenstatus verdienen soviel ich will?

Antwort:

Wenn Sie die Voraussetzungen für die Erwerbsminderungsrente nicht erfüllen, haben Sie eventuell Anspruch auf Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung!

Hier wäre dann das Sozialamt zuständig!

Sowohl bei Hartz4 als auch bei der Grundsicherung dürfen aber bestimmte Freibeträge beim Haushaltsgesamteinkommen nicht überschritten werden!

Außerdem müßen selbstverständlich die Vermögens- und Einkommensverhältnisse im Rahmen der gesetzlich vorgegeben Mitwirkungspflichten im Detail offengelegt werden!

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/232620/publicationFile/54129/grundsicherung_hilfe_fuer_rentner.pdf

Wenn Sie keine Leistungen beantragen, dann können/dürfen Sie selbstverständlich hinzuverdienen, soviel Sie könnnen/wollen!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?