Was passiert, wenn ich eine nicht unerschriebene EC-Karte verloren habe?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Merke Dir gut die Zeit, wo Du sie hast sperren lassen, denn alle Buchungen, die nach der Sperre kommen, hast Du nicht mehr zu verantworten. Da spielen manchmal Minuten eine Rolle. Die Unterschrift zu vergessen war nicht gut. Die kann jemand hinschreiben, dann stimmt sie sogar mit seiner Handschrift überein. In Zukunft immer sofort unterschreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lisa103
06.02.2016, 20:12

Danke für dein schnelle Antwort! Meinst du denn, ich werde auf den Kosten sitzen bleiben, weil ich grob fahrlässig gehandelt habe?

0

ich persönlich habe bei einer nicht unterschriebenen karte den kunden gebeten mir seinen ausweis zu zeigen und habe ihm einen stift gegeben, so das er die karte unterschreiben konnte.

wie das in andere geschäften läuft weiss ich nicht.

wenn ich mir ansehe, das der kunde die karte schon zurückhat, wenn er den zettel mit der unterschrfit der kassierin gibt, könnte ich mich immer aufregen, weil sie gar nicht kontrollieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke erstmal für eure Antworten! Die Karte ist ja bereits gesperrt, sowohl über die Bank als auch über das KUNO-System, mit dem man bei vielen Händlern die Kartenzahlung mit Unterschrift verhindert. Allerdings nehmen daran nicht alle Händler teil. In meinem Fall ist das natürlich besonders heikel, weil meine Karte nicht unterschrieben war- ergo die Unterschrift nicht mal gefälscht werden muss. Mit was für Konsequenzen muss ich nun rechnen? Immerhin ist das vermutlich grob fahrlässiges Handeln meinerseits.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass die Karte sperren. Auszahlung am Automat geht nur mit der PIN (die hoffentlich nirgendwo notiert wurde) und unerlaubte abbuchungen (Kontonummer wird ja auf der Karte stehen) kannst du stornieren lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. Du darfst eventuell für Unterschriften-basierte Transaktionen haften, da du grob fahrlässig gehandelt hast, die Karte zu unterschreiben.
  2. Ohne PIN-Eingabe geht nichts.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lisa103
06.02.2016, 21:49

Aber das würde bedeuten, dass ich jahrelang die Unterschriftstransaktionen bezahlen müsste. Denn mehr als sperren kann ich die Karte ja nicht und eine Konto-Auflösung würde die Transaktionen erst dann stoppen, wenn das Geld überwiesen werden soll, nicht direkt beim Verkauf. Kann ich sonst nichts mehr m

0

Ohne Pin kann der doch nix bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von neredboyHD
06.02.2016, 19:26

in manchen Läden geht es auch ohne PIN haha... sind dann aber stinknormale abbuchungen

0

Was möchtest Du wissen?