was passiert wenn ich die Hypothek nur noch teilweise zurück zahlen kann?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die erste Frage ist doch, was wurde bei Eurer Scheidung bezüglich der gemeinsamen Wohnung vertraglich festgelegt? Wenn ihr damals die Aufteilung nicht durchgeführt habt, dann hast Du jetzt mächtig Probleme, denn alle Termine müssen von beiden bestätigt sein. Erst dann kannst Du bei Nichterscheinen Schadensersatz fordern. Wenn die Ex nicht reagiert, dann kannst Du natürlich auch die Zwangsversteigerung zur Auflösung der Gemeinschaft anstreben, dann haben wahrscheinlich beide Seiten einen gewissen Verlust, aber Du stellst Dich besser.

Des weiteren ist zu bedenken, dass bei gemeinsamen Eigentum auch beide für das Minus und die Tilgung der Schulden aufzukommen haben. Also würde ich erst einmal einen Titel gegen die Ex anstrengen, damit sie Ihren Teil zur Darlehenstilgung beiträgt. Erst wenn es bei ihr bezüglich der Eigentumswohnung an den Geldbeutel geht wird sie schnell reagieren; solange Du für alles aufkommst tut sie natürlich nichts.

Bei einer ZV spielt alles was da geschrieben steht, erst nachrangig eine Rolle, wenn überhaupt.

0
@jockl

Bevor die Bank die ZV vorantreibt wird sie normalerweise zuerst versuchen sich das Geld bei der Ex zu holen, die hat ja auch ein Einkommen.

0

ich danke Euch für die zahlreichen - und meist - auch guten Hinweise. Bei der Scheidung wurde vereinbart das ich einen Hauch weniger Unterhalt zu zahlen habe, die Ex- stimmt dem Verkauf ja inzwischen zu - eben weil ich sie an den Kosten beteiligen wollte - aber Papier ist geduldig - und sie erscheint zu keinem notwendigen Termin - das sind halt ihre Machtspielchen die sie seit Jahren spielt.

Aber ich danke sehr für die Infos - einiges beruhigt mich schon etwas - Schulden bleiben mir aus dem Verklauf eh noch reichlich - und ich wollte diese sogar anfangs noch alleine übernehmen - damit endlich mal ein Schlussstrich gezogen werden könnte. Aber da es nicht voran geht , sehe ich das inzwischen nicht mehr ein und kann es nun auch finanziell nicht mehr.

Ich wiederhole mich ungerne - aber noch einmal - herzlichen Dank

der Peer

Zuerst solltest Du mit der Bank sprechen. Besondere Hoffnung solltest Du Dir aber nicht machen. Die Bank hat aber evt. noch andere Möglichkeiten, Deine Ex zur Kooperation zu bewegen... (durch Androhung von Vollstreckung usw.).

Wenn Ihr die Hypothek nicht mehr bedienen könnt, wird in der Regel die Immobilie zwangsversteigert, was eher ungünstig für Dich ist, weil Du da in der Regel Verlust bei machst.

Sofern die Miete in den 937 € netto nicht eingerechnet sind kann Dir auf den Moment bezogen nichts passieren. Die ETW ist irgend wann in absehbarer Zeit eh "Futsch" aber bezahlen muss Deine Ex.

ich denke dann wendet sich die Bank an deine Ex. Sie ist ja Miteigentümerin. Ich denke wenn sie dann Post von der Bank bekommt, das die Geld von ihr wollen, dann wird sie schnell einem Verkauf zustimmen.

Das böswillige Verhalten deiner Ex-Frau ist eigentlich ein Fall für den Anwalt. Sie hat ja auch eine Mitwirkungpflicht (ich hoffe, das heißt so!), die Kosten niedrig zu halten.

Am besten sprichst du wegen der Möglichkeit, weniger zu zahlen, mit der Bank. Ob die dir helfen wollen, weiß ich natürlich nicht.

Viel Glück!

Was möchtest Du wissen?