Was passiert, wenn ich die Blende höher einstelle als auf dem Objektiv steht?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Dann geht das Objektiv kaputt. Ne Spaß. Wenn dein Objektiv laut Angabe f/3.5-5.6 hat und du auf f/8 abblendest, schließt sich die Blende. Wenn du eine größere Blende (kleinere Blendenzahl) wählst als Angegeben z.b. f/2.0 sollte das nicht gehen. Wenn doch, würde ich Kamera und Objektiv mal einschicken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstens kannst Du nur eine Blende einstellen, die Dein Objektiv unterstützt.

Aber den von Dir angegebenen Bereich glaube ich nicht. Das wirkt wie der Bereich der Anfangsblenden eines Zoomobjektives, die mit zunehmenfder Brennweite kleiner werden (größere Zahl). Die meistebn dieser Objektive können dann die Blende bis zum Wert 22 oder sogar 28 schließen. Das steht aber meist nicht auf den Objektiven, sondern in der zugehörigen Beschreibung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit f3.5-6.3 ist nicht das Blenden Spektrum gemeint, sondern die beiden Offenblenden. Dein Objektiv kann also maximal bis f3.5 öffnen, auf der niedrigsten Zoomstufe und bis f6.3 auf der höchsten.

Wahrscheinlich geht der gesamte Blendenbereich von f3.5 bis f16 und von f6.3 bis f22.

Wenn dich deine Kamera aber Sachen wie f2.8 einstellen lässt, dann benutzt die Kamera einfach trotzdem f3.5 aber rechnet mit f2.8 und belichtet das Bild unter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo TheQ86,

  1. Das geht gar nicht.
  2. Das kannst Du doch einfach durch Ausprobieren selbst herausfinden.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Synchronisiert sich die Kamera nicht mit dem Objektiv? Normalerweise meldet das Objektiv doch seine Werte an die Kamera und die Kamera lässt nur mögliche Einstellungen zu, so dass du nie etwas ausserhalb der technischen Möglichkeiten von Kamera und Objektiv einstellen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zunächst einmal würde ich dir empfehlen dich mit den Grundlagen der Fotografie zu beschäftigen…

Die Angabe auf deinem Objektiv bedeutet, dass sie bei unterschiedlicher Brennweite einen anderen Anfangs-Blendenwert (also eine andere "kleinste Blendenzahl") hat. Ich weiss leider nicht was für ein Objektiv du hast, daher kann ich es nur anhand fiktiver Werte erklären: also sagen wir mal, du hast ein  10-100mm Objektiv. Das würde dann bedeuten, dass dein Objektiv bei 10mm eine größt mögliche Blendenöffnung f/3.5 hat und bei 100mm ist die größte Öffnung nur noch f/6.3 Das heisst aber nicht, dass dein Objektiv nur den Bereich von 3.5 bis 6.3 kann. Natürlich kannst du auch immer noch kleinere Blendenöffnungen (größere Zahlen) einstellen, also z.B. 8.0 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheQ86
24.08.2015, 20:16

Danke! Ich habe scheinbar die Bedeutung des Blendenwerts auf dem Objektiv misinterpretiert. Mein Objektiv ist ein 18-200mm Objektiv. Heißt also auf 200mm rausgezoomt habe ich eine Mindestblende von 6.3. Das bedeutet aber, dass ich trotzdem bis Blende 22 gehen kann (Maximum meiner Kamera)

0

Meinst du jetzt mit höher, größer als 6,3 ( kleinere Blende ) oder kleiner als 3,5? ( größere Blende ,welches sowieso nicht geht ).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?