Was passiert, wenn ich den Zählerstand (Strom) vom Vormieter verbummelt habe?

4 Antworten

Schreib Dir den heutigen Stand auf und guck in zehn Tagen oder einer Woche noch mal. Dann weißt Du, wieviel Strom Du in der Zwischenzeit verbraucht hast und kannst das wenigstens so ungefähr hochrechnen.

Wenn auch der Hausmeister es nicht mehr hat, und du die Zählerstände nicht nachweisen kannst, kann es dir in der Tat passieren, dass du alles von deinen Vormietern mit nachzahlen must. Schreib deinen jetzigen auf und gib sie dem Anbieter durch. Dann kann man es mit deinem zukünftigen Verbrauch vergleichen und evtl. läßt sich der Anbieter darauf ein, dich für die vergangenen Monate auf diesen Durchschnitt festzusetzen. Klär das aber vorher mit dem Anbieter ab.

Der Zählerstand gilt nur für Dich zur Kontrolle. Als der Vormieter ausgezogen ist, wurde eine Endabrechnung gemacht. Also wird`s schon passen, denn die Stromgesellschaft hat den Endstand vom Vormieter.

Strom nicht angemeldet - was nun?

Hallo allerseits,

mir ist da etwas ganz peinliches passiert. Ich bin mit meinem Freund in die erste eigene Wohnung gezogen (die erste von uns beiden), und mir ist erst heute aufgefallen, dass wir gar keinen Strom bei den Stadtwerken angemeldet haben. Bisher sind wir davon ausgegangen, dass der Strom mit über die Nebenkosten läuft, weil dort auch der Posten Strom vermerkt ist, als ich mir den Mietvertrag aber gestern noch einmal angeschaut habe, bin ich fast aus allen Wolken gefallen, da es sich dabei allem Anschein nach nur um den allgemeinen Strom handelt. Mir ist natürlich bewusst, dass das ganze ziemlich naiv ist und sowas eigentlich nicht passieren sollte, aber Belehrungen kann ich jetzt echt nicht gebrauchen (:

Wir wohnen nun schon seit ziemlich genau einem Jahr in der Wohnung und ich frage mich natürlich, was ich nun machen soll.

Kann ich meinen Strom mit dem aktuellen Zählerstand bei einem anderen Anbieter (z.B. YelloStrom, EON usw.) anmelden und den Stadtwerken meinen Fehler mit Zählerstand bei Einzug und dem aktuellen Zählerstand mitteilen? Oder sollte ich besser direkt bei den Stadtwerken bleiben? Mir ist klar, dass ich den verbrauchten Strom nachzahlen werden müssen, nur werden sich die Stadtwerke auf eine Ratenzahlung einlassen, da ich monatlich auch nicht unendlich viel Geld habe? Und muss ich damit rechnen, dass mir der Strom einfach abgestellt wird, wenn die Stadtwerke mitbekommen, dass ich ihn nicht angemeldet habe? Kann es eventuell sogar zu einer Anzeige wegen Diebstahl, Betrug, was auch immer kommen?

Ich hoffe, dass ihr mir einen guten Rat geben könnt. Ich bin gerade echt kurz vorm Verzweifeln.

Vielen Dank!

...zur Frage

Wer ist jetzt zuständig bei Stromzähler Kontrolle?

hallochen ich brauche unbedingt einen oder viele ratschläge.vielleicht hat jemand erfahrungen gesammelt. vor einem jahr haben wir den strom anbieter gewechselt von den stadtwerken zu einem anderen. nun kommt uns die frage auf, wer den zählerstand ablesen kommt.schließlich sind die neuen anbieter nicht vor ort. ich meine man kann ja den zählerstand melden, aber wer kontrolliert die angaben. wir vermuten, daß wir durch anschaffung neuer elekrtischer geräte eine gewisse einsparung haben müßten. wer weiß da bescheid. über die neuen ratschläge bin ich dankbar L.G. biene

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?