Was passiert, wenn ich beim Radfahren mit 1,6 Promille von der Polizei erwischt werde?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

dann wurde auch eine Blutentnahme durchgeführt - Volltreffer - Straftatbestand 

ein Richter sagt dir was da kommt - mind. 3 Punkte variables Bussgeld - variables Fahrverbot

verhaltensauffällige Fahrweise mit Unfall

http://www.bussgeld-info.de/bussgeldkatalog-fahrrad-alkohol-drogen/

Falsch. Kein Fahrverbot.
Die Fsst wird eine MPU anordnen, die zeitnah abzulegen ist.
Schafft er kein positives Gutachten, wird der Führerschein ENTZOGEN und kann erst nach einer positiven MPU neu beantragt werden.

2

Was hat denn dein Blutwert ergeben?

Auch als Radfahrer bist du ein Teilnehmer am Straßenverkehr.

Wenn du einen Führerschein hast, kannst du unter Umständen sogar Punkt / Pappe entzogen bekommen.

Wenn nicht, kommst du evtl. mit einem Bußgeld davon.

Grundsätzlich gilt: betrunken auch nicht aufs Fahrrad!

Wenn du einen Führerschein hast, kannst du unter Umständen sogar Punkt ... bekommen.

Das geht auch ohne Fahrerlaubnis.

1
quelle: Bußgeldkatalog

Als Verkehrsteilnehmer müssen sich selbstverständlich auch Radfahrer
an die gängige StVO und Bestimmungen aus dem Verkehrsrecht halten; bei
Missachtung drohen eine große Bandbreite von Sanktionen v


Bußgeldkatalog Fahrrad bei Alkohol- oder Drogenfahrten



Ab 0,3 Promille: Bei auffälliger Fahrweise und Unfall Strafanzeige!


Mit mehr als 1,6 Promille Fahrrad gefahren 3 Punkte

Anordnung einer MPU

Bußgeld in Höhe eines Monatsgehalts


Unter Drogeneinfluss Fahrrad gefahren Anordnung einer MPU

Strafanzeige!


Mir ist das selbe passiert. Bin dann verdonnert worden zu 1500 EUR. Weil ich das Geld nicht hatte musste ich 3 Wochen einsitzen.

Da hast Du Dir selbst ein Ei ins Nest gelegt.

Was möchtest Du wissen?