Was passiert wenn ich bei einer Operation mit einer Vollnarkose nicht angebe, dass ich rauche?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Dem Artzt hat eine ärztliche Schweigepflicht, dsa heißt er darf darüber nicht mit anderen Personen reden.

Außerdem hat so ein Artzt schon wirklcih alles gesehen und im Schwesternzimmer da wird in den meisten Krankenhäusern ordentlich gequalmt.

Als Junger Kerl hat das noch nciht so dramatische Folgen. Aber nach 1 Millionen Zigaretten sind die Lungen voller Teer und können kaum noch Sauerstoff aufnehmen.

Jeder weiß, dass Du rauchst. Raucher stinken. Es ist in den Haaren, in den Kleidern, in der Haut. Und es dem Arzt nicht zu sagen, ist grob fahrlässig. Er muss es wissen, um die Dosis der Betäubungsmittel zu errechnen, oder möchtest Du zwischendrin aufwachen?

Sag's dem Anästhesisten, dann kann er sich darauf einstellen. Schweigepflicht hat er auch. Hör dann das Rauchen gleich wieder auf, das bringt's doch nicht. Alles Gute B.

Falls etwas bei der Narkose schiefläuft, kannst Du die Aerzte nicht verantwortlich machen, weil Du sie angelogen hast. Grob fahrlässig! !

Es ist wahrscheinlich, dass du durch die Narkose und Beatmung Hustenanfälle bekommst. Dadurch bedingt leidet dann das Op Gebiet durch das heftige luftholen. Bei einen Blinddarm zb. brauchst du zusätzlich Medikamente um den Husten zu unterdrücken, denn die Narbe kann aufgehen. Warum hast du dir ausgerechnet dieses Hobby ausgesucht? Es ist teuer und du stinkst wie ein voller Aschenbecher!!!!

Du weißt, dass es deine Eltern früher oder später mitbekommen werden?

Aber unter uns:

Solange du 8 Stunden vorher nichts isst und nicht rauchst hast du alles richtig gemacht!

Gute Besserung!

Hallo! Dann wird das Narkosemittel falsch dosiert. Muss nichts passieren aber das Risiko ist größer. 

Ich wünsche Dir alles Gute.

Was möchtest Du wissen?