Was passiert, wenn eine nierenkranke Person, die regelmäßig zur Dialyse muss, Drogen nimmt? wie lange überlebt sie? würde sie das überhaupt tun?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn die Drogen über die Nieren und nicht über die Leber abgebaut werden, bleiben sie jeweils bis zur nächsten Dialyse im Körper. Entsprechend dürfte die Wirkung dann länger anhalten. Ob aber Drogenkonsum für Dialysepatienten gefährlicher ist als für nierengesunde Menschen, kann man nicht genau sagen. Es gibt wohl auch kaum Erfahrungen, da Patienten, die Drogen trotz Dialyse nehmen, relativ selten sein dürften und dann natürlich auch nicht drüber reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?