Was passiert wenn eine Illegale Lieferung an mich gesendet wird ohne diese bestellt zu haben?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo.

Ich habe mit fast allen Zustellern einen Ablegeplatz , hier auf dem Land so üblich.

Ich haben in den letzten 20 Jahren einmal, eine Falschlieferung und einmal, war es mit meinem Nachbarn verwechselt worden. 
Die meisten älteren haben kein Internet, obwohl es liegt meist nicht am Alter, sondern an dem Ausbau hier auf dem Land.

Hier ist es selten, das etwas falsch läuft. Du musst es Aufbewahren, frühere waren es 6 Monate, heute hat jeder Telefon und die meisten Internet, da ist das nicht mehr so schwierig.

Mit Gruß

Recht herzlichen Dank für den Stern.

0

Wie hier einige schrieben, muss man Pakete, die man nicht wollte, auch nicht annehmen. Wohnen mehrere Leute zusammen, kann das aber schwierig sein, weil man ja evtl. das Paket des Mitbewohners zurückschicken lassen würde.

Zur eigentlichen Frage: Ist tricky. Hängt von vielen Faktoren ab. Evtl hast du das gelesen? http://www.deutschlandfunkkultur.de/floeten-fuer-nordkorea-musikladen-im-visier-des.976.de.html?dram:article_id=396801

Also, die richtige Antwort lautet wohl: Weiß man nicht, weil man nicht weiß, wie Sicherheitsbehörden arbeiten, welche Daten sie nutzen, welche Schlüsse sie zuweilen ziehen. Gedanken machen würde ich mir daher nicht, weil es nichts bringt, wenn zu viel im Unklaren ist. Für Unmöglich halte ich ein Auftauchen von Beamten jedenfalls nicht.

Wenn du Illegales, wie auch immer erhalten, behältst, also besitzt, gilt es halt als deines.

Wer soll denn Interesse daran haben, illegale Lieferungen an deine Adresse gehen zu lassen? Wie soll er dann an "sein Zeug" heran kommen"

Außerdem kannst du so etwas ja einfach verweigern anzunehmen.

Was möchtest Du wissen?