Was passiert wenn eine Forderung/Rechnung Verjährt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein , dann mußt Du dies nicht mehr zahlen und wenn der Gläubiger dies dennoch haben möchte kannst Du die Einrede der Verjährung geltend machen .Dann bleibt der Gläubiger auf seiner Vorderung " sitzen ".

Wenn das Datum der Rechnungsstellung nach der Verjährungsfrist liegt dann musst Du nicht mehr zahlen.

Aber vorsicht. Eine bsp. Handwerkerrechnung verjährt nach 2 Jahren. Die Frist beginnt allerdings erst nach Ablauf des jeweiligen Kalenderjahres des Ausführungszeitraums. Nicht ab dem Ausführungszeitraum !!!

Heisst die Forderung einer im März 2011 ausgeführten Leistung erlischt erst am 01.01.2014

Ein ordentlich Mensch zahlt seine Rechnungen zum Zahlungsziel!

0

Nach einer Verjährung sind die Forderungen erloschen!

Nein, dann musst du nicht mehr zahlen, es sei denn , der Gläubiger hat dir mittlerweile einen Mahnbescheid gesandt.

Ein Mahnbescheid hemmt die Verjährung.

0

Genau das, allerdings, das ist wichtig, musst Du Dich, da die Verjährung eine Einrede ist, darauf berufen.

was genau heißt berufen :D?

0
@Klinda

Falls die Forderung weiter erhoben wird, muss Einspruch (Willenserklärung) eingelegt werden mit der Begründung der Verjährung!

0
@Klinda

Darauf hinweisen, dass Du aufgrund der eingetretenen Verjährung nicht zahlst, sonst würde Dich ein Gericht verurteilen, denn den Umstand der Verjährung berücksichtigt das Gericht nur in dem Fall in dem der Beklagte sich auf die Verjährung beruft.

0
@gpucpu

Eine Forderung ist nach 3 Jahren verjährt. Und dann kann der Schuldner dsa Geld nicht mehr einfordern - auch nicht gerichtlich!

0
@Hausbootholiday

Eine Willenserklärung wird abgegeben, wenn man einen Vertrag eingeht. Das hat nichts mit Einspruch zu tun.

0

Was möchtest Du wissen?