Was passiert, wenn ein Selbständiger seine private KV nicht mehr bezahlen kann?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Frag beim Arbeitsamt nach, ob sie die KV für dich übernehmen würden. Soweit ich weiß, helfen sie dir kurzfristig, vielleicht auch als Darlehen.

Da seit dem 01.01.2009 auch für Selbstständige die Pflicht zur Versicherung besteht, kann deine PKV dich nicht einfach kündigen. Solltest du jedoch länger deine Beiträge nicht zahlen können, wirst du in den so genannten Basistarif gestuft. Dort beträgt dein monatlicher Beitrag dann weit über 500€! Solange du auch diese Beiträge nicht zahlst, hast du zwar keinen Versicherungsschutz (einzige Ausnahme wäre bei einem Unfall) jedoch häufen sich deine Schulden. Das bedeutet für dich, dass du zwei Möglichkeiten hast: 1. Du meldest dein Gewerbe ab, meldest dich Arbeitslos und bist fortan pflichtversichert, 2. Du wechselst in einen günstigeren Tarif. Das ist jedoch nur möglich, wenn deine Bonität noch stimmt.

bist du auf jedem fall. versuche mit der kasse ratenzahlungen zu vereinbaren

Was möchtest Du wissen?