Was passiert, wenn ein ,,Schrott-Video" auf Youtube so viele Clicks bekommt

4 Antworten

Wenn du eigentlich Geld bekommen müsstest, aber keines bekommst, weil du dein Video nicht monetarisiert hast, dann musst du auch keine Steuern zahlen.

Wenn du allerdings wirklich Geld bekommst, dann musst du das ab einer gewissen Summe natürlich auch versteuern. Das nennt sich dann "Einkünfte aus freiberuflicher Tätigkeit".

Danke, aber was bedeutet Monetarisieren?

0
@Hoernchen230

Monetarisieren bedeutet einer Sache einen Geldwert zumessen.

Man kann bei youtube seine Videos "monetarisieren", dann bekommst du von youtube pro klick auf dein Video einen gewissen Geldbetrag (wir reden hier von 10tel cent Beträgen) gut geschrieben. Dafür darf aber youtube vor deine Videos Werbung schalten.

Ich mache Musik und habe einige Videos bei youtube online. Ich wurde irgendwann von denen angeschrieben. Ich nehme an, weil eines meiner Videos mehr wie 10.000 klicks erreicht hatte. Ich habe das aber abgelehnt, weil es sich, da ich keine Millionen klicks habe, um Kleinstbeträge handeln würde und ich nicht will, dass Leute, die sich meine Musik anhören wollen, vorher Werbung anschauen müssen.

0

Frag doch mal Dagi Bee, Liont, Bibi etc. Die müssten Dir das beantworten können.

Wenn dein Gesamteinkommen die entsprechenden Mindestbeträge überschreitet, dann musst du tatsächlich Steuern bezahlen.

Was möchtest Du wissen?