Was passiert wenn ein Mädchen als Kind GAR KEINE männliche....

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

hm, ich denke, dass der charakter des mädchens (je nachdem, ob die mutter dominant war oder eben nicht) dahingehend ausgeprägter ist, dass es vielleicht sensibler und einfühlsamer ist, als mädchen, die brüder und einen vater haben. das hängt aber auch ganz von der mutter und der erziehung ab. aber grundsätzlich würde ich schon sagen, dass es empfindsamer ist und nicht genau weiß, wie man mit dem männlichen geschlecht umgehen soll.

ich denke mal das mädchen wird es später schwer mit jungs haben da es keine erfahrungen hat mit ihnen um zugehen. ich denke aber auch mal das das mädchen sehr schüchtern in solchen sachen ist.

Natürlich ist eine männliche Bezugsperson wichtig, aber zumindest bei Mädchen auch ersetzbar. Anders wäre es wenn es sioch um einen Jungen handeln würde.

Eine männliche BEzugsperson ist schon wichtig, aber nicht zwingend erforderlich. Es kommt darauf an, wie die weibliche Bezugsperson das Kind auf die "Männerwelt" vorbereitet. IM TV, in Büchern usw.sieht das Kind ja auch Männer / Jungs daran kann man die UNterschiede auch erklären.

gibt genug Kinder der von alleinerziehenden Müttern großgezogen werden ohne jegliche männliche Bezugsperson.

Männliche Bezugspersonen finden die schon alleine, sei es die Schule, der Sportverein, die Freizeitgestaltung etc etc.

das wird mit totaler sicherheit auswirkungen auf ihr späteres beziehungsleben haben, da ihr ja jegliches muster fehlt, wie mann und frau eine beziehung leben.

SchnuBee 06.10.2010, 17:24

Ja, das könnte schon sein ... Da fragt man sich, was ist besser: garkeine Beziehung zwischen Mann und Frau zu erleben oder eine schlechte ... ?

0

Auch diese Mädchen entwickeln sich zu ganz normalen Frauen, also keine Angst!

na ja, das mädchen weiß bestimmt vieles über männer, und wemnn nicht, dann soll die mal in einem sexualunterricht gehen, oder ein freund finden, von freundinen den freund kenen lernen, usw.,...

Was möchtest Du wissen?