Was passiert wenn ein Getribe kabutt geht?

8 Antworten

Bei meinem Fahrzeug bewegt sich der Schalthebel ebenfalls stark bei Lastwechsel. habe erst 130.000km runter und kenne das nicht anders bei dem Auto. Gibts Geräuschentwicklung an deinem Getriebe, lässt es sich schlechter schalten? Mal Getriebeöl wechseln und schauen ob Abrieb drin ist. Wieviel km hast du weg? 

Meiner hat 101000km. Ist ein Opel Astra GTC 1.6 Turbo Z16LET Motor. Ich denke auch dass 101 000 nicht so viel sind, und es noch keine Getriebe probleme geben sollte.

0

Lass mal Deine Motor bzw. Getriebe Aufhängung prüfen. Wenn diese ausgeschlagen oder lose sind, bewegt sich dein Motor+ Getriebe beim Lastwechsel und eben auch der Schalthebel.

Wer erzählt denn einen solchen Blödsinn dass ein sich bewegender Schaltknüppel ein Zeichen für ein bald aufgebendes Getriebe ist?

Wenn der Schaltknüppel sich beim Gas Geben oder Gas Wegnehmen bewegt ist das ein Zeichen dafür dass ein Motorlager defekt ist.

Getriebe können auf verschiedene Weise kaputt gehen, sehr oft durch Verschleiss der Synchronringe, beim Schalten krächst es dann. Auch sehr oft durch Lagerverschleiss, dann gibt das Getriebe während der Fahrt Geräusche von sich. Auch oft vorkommen tun rausspringende Gänge, besonders bei Lastwechsel. Eher selten bricht im Getriebe Etwas wodurch das Getriebe auch auf der Stelle blockiert sein kann. Sehr oft hat man auch Probleme mit der Schaltung, meist liegt es aber nicht am Getriebe selbst.

Wenn nur der Gang stecken bleibt, kann es noch gefahren werden sofern das im 1. oder 2. gang passiert. Im 2. gang ist es auch möglich zum anfahren mit Gefühl von Kupplung und Gas, sofern es nciht gerade bergauf geht. Kann aber sein das du auch gar keinen Gang mehr reinbekommst. Ich würds lieber reparieren lassen, mir wär das Risiko zum liegenbleiben zu hoch.


PS: kaputt

Man kann nicht schalten. Wenn der gang im 1 ist, kannst du das auto noch benutzen um es um zu parken

Was möchtest Du wissen?