Was passiert, wenn die Schadensmeldung an die Versicherung aus Unwissenheit eines Unfalls nicht gemacht wird?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der Autokäufer kennt aber die Versicherung des Verkäufers nicht

Über den Zentralruf der Autoversicherer bekommt er die Versicherung anhand deines ( jetzt seines) Kennzeichen heraus, an diese wendet er sich wenn dies nicht schon der Geschädigte selbst macht.

Was passiert wenn der Verkäufer von dem Unfall nichts mitbekommt und aufgrunddessen keine Schadensmeldung bei der eigenen Versicherung machen kann?

Der Verkäufer hat ab Zeitpunkt der Übergabe des Fahrzeuges damit nichts mehr zu tun, die Versicherung geht ab Datum und Uhrzeit im Kaufvertrag an den Käufer über.

Siehe VVG §95 Abs.1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loroth
30.03.2016, 09:55

DH! Einzig richtige Antwort im Gegensatz zu dem übrigen Wust, der in diesem Zusammenhang hier gepostet worden ist!

1
Kommentar von Apolon
30.03.2016, 10:02

DH - mit einer Einschränkung  § 95 VVG in Verbindung mit § 122

0

was soll da passieren; nichts. Was er nicht weiss, kann nicht gemeldet werden.

Der Käufer kann ohne Probleme die Haftpflicht ausfindig machen, über den Zentralruf der Versicherer. Die Haftpflicht wird zahlen aber der Käufer wird zurück gestuft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FrauFriedlinde
30.03.2016, 07:11

Nein! Der Verkäufer wird zurückgestuft!

0

Da ja ein Verkauf der Zulassungsstelle und der Versicherung angezeigt werden muß, sollte dies schnellstens nachgeholt werden. Dann ist der Verkäufer raus, so jedenfalls meiner Erlebnisse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wichtig ist, auf welchen Namen ist das Fahrzeug zum Zeitpunkt des Unfalls versichert? Dieser wird dann auch für den Schaden aufkommen müssen bzw. seine Versicherung! Über den Zentralruf der Autoversicherer ist es ein Leichtes die Versicherung und den Versicherungsnehmer ausfindig zu machen! Wenn der Verursacher den Schaden nicht meldet, macht er sich sogar strafbar! Er sollte es schnellstmöglichst nachholen bevor der Unfallgegner dieses tut!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einem Kfz geht m. W. nicht die Versicherung automatisch auf den Käufer über, denn zum Einen hat der Käufer die Möglichkeit, eine eigene Versicherung zu wählen und zum anderen gibt es ja ganz andere Bedingungen bei einem neuen Versicherungsnehmer (wie z.B. Schadensfreiheitsrabatt, Region, Garagenfahrzeug usw.)! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dieser Schaden geht leider zu Lasten des Verkäufers. Deshalb soll man ja auch kein zugelassenes Auto abgeben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Antitroll1234
30.03.2016, 08:17

Dieser Schaden geht leider zu Lasten des Verkäufers

Nicht wenn alles richtig gemacht wurde und Datum und Uhrzeit der Übernahme im Kaufvertrag beschrieben steht, die Versicherung geht ab da auf den Käufer über !

0
Kommentar von FrauFriedlinde
30.03.2016, 08:43

Dazu braucht es aber einen ganz speziellen Vertrag mit gewissen Klauseln.

0

Was möchtest Du wissen?