was passiert wenn die beine einschlafen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es ist wie, wenn du auf deinem Arm einschläfst : du wachst auf, und dein Arm ist taub, du kannst ihn nicht mehr bewegen. Der Grund ist simpel: Durch Langes sitzen oder hohen Druck auf die jeweiligen Adern wird der Blutkreislauf in dem Betroffenen Körperteil eingeschränkt oder unterbrochen, weshalb er sich ttaub und kribbelnd anfühlt. Die Muskeln benötigen ihre Energie und Sauerstoff, die sie nun aber nur eingeschränkt bekommen. Gefährlich ist es nicht, es sei denn, das Nervensystem ist beeinträchtigt, was zum Beispiel von alkohol ausgelöst werden kann. Im normalfall wachst du sogar im Schlaf auf, wenn eine Notversorgung vorliegt. Wenn dieses Notsignal jedoch nicht wahrgenommen wird, sterben die mangelhaft versorgten Zellen langsam ab. Eingeschlafenen Beinen kannst du einen gefallen tun, in dem du einfach aufstehst und eine Runde läufst. Die Durchblutung wird angeregt, und die Zellen kriegen wieder was sie brauchen.

mfg. Oliver

Durch verminderte oder eingeschränkte Blutzirkulation in dem entsprechenden Körperbereich ... ob bzw. ab wann das allerdings gefährlich ist, vermag ich nicht zu sagen ... ab einer gewissen Zeit wird aber sicherlich gewebe mangels dDurchblutung absterben

Sie werden einfach nicht mehr durchblutet und wenn es kribbelt werden sie wieder normal durchblutet.

Wenn einem ein Körperteil einschläft, dann wird dieser Körperteil unterversorgt. Die Muskeln bekommen meist zu wenig Sauerstoff. Meisten schnürrt man sich eine Blutader durch unbequeme Haltung ab.

die blutzufuhr wird eingeschränkt, deswegen werden die zellen mit wenig sauerstoff versorgt dieses krippeln is ein warnsignal das du dein bein wieder lockerst das die blutzufuhr wieder ok ist

da werden kleine blutäderchen eingeklemmt, dann strömt kein blut mehr. und wenn man das wieder löst, fliest das blut ganz schnell, dann gribbelts halt, so ungefähr muß du das vostelllen.

Was möchtest Du wissen?