Was passiert wenn die Bank im wirtschaftskreislauf nicht mehr funjtioniert?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine Bank ist kein Problem, wenn sie nicht zu dominant ist. Früher war das nicht ungewöhnlich und jeder Bankkunde war immer in Sorge, dass seine Bank keine unnötigen Risiken eingeht. Heute über die Scheinsicherung werden Illusionen verbreitet und Banken können Risiken eingehen, die eigentlich ausgelagert und extra abgesichert gehören. Heute sichert der Steuerzahler - was eine Frechheit ist, eine Seilschaft von Politikern und Banken. Falls es noch keiner gemerkt hat: Die Verpflichtung der Banken, allen als Kunden ein Konto einzuräumen, macht die Banken zu halbstaatlichen Institutionen und verlagert das damit verbundene Risiko in Form von Kosten auf normale Bankkunden. Halbstaatliche Institute kann man nicht so einfach bankrott gehen lassen, da müssen wieder mal die Steuerzahler ran. Alles Umverteilung! Die Mitte wird ausgequetscht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann bricht unser Witschaftsystem zusammen, was auch passieren wird. Daraufhin stecken wir in einer Wirtschaftskrise und wenn das passiert sind wir militärisch geschwächt und unsere Feinde blasen zum Angriff. Dann haben wir Krieg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?