Was passiert wenn der "Zucker"(oder wie man das nennt) immer weiter steigt?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

hohe Zuckerwerte haben Diabetiker, vermutlich ist dein Vater Diabetiker Typ 2 (Altersdiabetes), das ist schlecht, aber es gibt eine Lösung: durch wirklich gesunde Ernährung kann Typ 2 zurückgedrängt werden, hier spielt deine Mutter ein grosse Rolle (angenommen sie kocht bei euch Zuhause)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Überzuckerung führt mittelfristig in eine diabetisches Koma und bei nichtbehandlung zum Tod. Das ist aber ein schleichender Prozess, den man durch Gabe von Insulin beheben könnte.

Warum deine Mutter das an der Gesichtsfarbe abzulesen meint ist schleierhaft, genaus könnte  dies auf Überanstrengung und Bluthochdruck zurückzuführen sein. Ob dein Vater wirklich Diabetes hat kann ein Arzt herausfinden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen zu hohen Blutzuckerwert sieht man leider nicht von aussen, ein rotes Gesicht hat meistens andere Ursachen. Es ist aber schön, dass sich deine Mama um die Gesundheit deines Vaters sorgt.

In der Apotheke oder beim Hausarzt kann man seinen Blutzucker (und auch gleich den Blutdruck) messen lassen. Das ist sowieso für alle empfohlen, auch für Menschen, die nicht rauchen und sich viel bewegen.

Sterben wird man an Diabetes nicht gleich. Der hohe Blutzucker kann aber Schäden an verschiedenen Organen verursachen. Es ist also sicher wichtig, dass man einen zu hohen Blutzuckerspiegel behandelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am roten Gesicht kann sie das nicht erkennen. Wahrscheinlich hat er zum Diabetes auch noch Bluthochdruck. Er sollte mal zum Diabetologen gehen. Diabetes hat viele Folgekrankheiteb wie z.B. Herzinfarkt. Diabetes kann man aber gut behandeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diabetes ist eine ernstzunehmende Erkrankung, besoders die Spätfolgen.Und ja, er könnte daran sterben, aber nicht sofort. Diabetes ist eine schleichende Krankheit, die vieles im Körper kaputt macht durch die Ablagerungen der hohen Werte, wie z. Nierenerkrankungen, Gedächtnislücken, Nervenschmerzen uva.

Dein Vater sollte zum Arzt gehen und sich untersuchen lassen incl. Blutabnahme. Nur daran kann man feststellen, ob er Diabtes hat oder nicht, Besonders der Langzeitzuckerwert, Hb1c-Wert, ist wichtig dabei.

Wie die anderen schon geschrieben haben, kann man einen Diabetes nicht an der Gesichtsfarbe erkennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Gedanken sind natürlich ernst zu nehmen. Aber das Indiz für Diabetes ist nicht an der Gesichtsfarbe zu erkenne. Erst anzeichnen sind i.d.R. starkes Übergewicht, Ständiger durst, Bluthochdruck (kann, muss aber nicht). Es gibt natürlich noch viele weitere Symptome aber nur ein Test kann dies auch belegen!

Bei Übergewicht muss das Gewicht reduziert werden, dadurch kann auch der Bluthochdruck sich wieder normalisieren. Mehr Bewegung, "ist klar nee" Und rauchen erübrigt sich! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wegen seines Diabetes ist dein Vater bestimmt in ärztlicher Behandlung? Körperliche Bewegung ist eine begleitende Therapie bei der Zuckerkrankheit.

Ja, dein Vater kann an den Spätfolgen sterben: z. B. Herzinfarkt, Schlaganfall, die Nieren könnten versagen. Wenn er seinen Lebensstil nicht ändert, könnte der Tag kommen an dem er euch schmählich zurückgelassen hat.

Und falls dein Vater seinen Diabetes nicht einstellen lässt  und, verschlimmernd, außerdem seine zusätzlichen Risikofaktoren für die Folgen dieser Krankheit nicht in den Griff bekommt, dann muss er beispielsweise mit Folgendem rechnen, wie gesagt, falls er nicht vorher stirbt:

sein Beine oder Füße müssen amputiert werden, er kann nur noch mit Hilfe der Dialyse leben, weil seine Nieren nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren, er erblindet, er wird dement, nach einem Schlaganfall ist er z. B. nicht mehr in der Lage zu sprechen und/oder zu schlucken, sein Risiko z. B. für Darmkrebs ist erhöht, möglicherweise trifft ihn auch mehr als eine dieser Folgen.

Durch sein Verhalten riskiert er eine sehr unangenehme Minderung seiner Lebensqualität.

Ist dein Vater zu dick? Falls ja, dann sollte er dringend abnehmen. Das könnte bereits bewirken, dass sich sein Diabetes bessert. Auch aus diesem Grund wäre ausreichend Bewegung notwendig.

Sitzt er eines Tages im Rollstuhl, wird er wehmütig an die Zeiten zurückdenken als er noch selber laufen konnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 3gpuresEiweiss
17.06.2017, 20:10

Danke das du mich aufgeklärt hast,vlt kann ich meinen Vater überreden das er vlt mit mir,z.b. Spazieren geht oder so.

0

Akut nicht.

Typ-2-Diabetiker haben insbesondere ein erhöhtes Risiko für Herzinfarkt
und Schlaganfall sowie für Krebserkrankungen, vor allem Leberzellkrebs.

Ein rotes Gesicht ist eher ein Zeichen für zu hohen Blutdruck, der ist auf Dauer auch sehr gefährlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LouPing
17.06.2017, 16:14

Hey Jersinia

vor allem Leberzellkrebs.

Wie kommst du denn darauf? 

Hast du dazu als Beweis Ergebnisse relevanter Studien vorliegen? 

1

wenn du zuviel Zucker hast wirst du nervös fängst an zu zittern und Herzrasen sowie schwitzen man kann es kontrollieren wenn man auf süsses verzichtet mann sollte seine Ernährung umstellen gefährlich ist es wenn man zuwenig Zucker hat dann ist  man schlapp müde und man kann bewusstlos werden  wenn ein Diabetiker zusammenklappt sollte man Ihm was süsses geben wenn du bedenken hast oder Verdacht hast würde ich dir empfehlen ein Arzt aufzusuchen der kann ein Langzeit Zuckerspiegel test machen oder du besorgst dir in der Apotheke ein Messgerät wie den Accu-Check die sind nicht so teuer da kannst ab und zu selber kontrollieren. Wenn jemand zuviel Zucker hat der hat öfters auch Probleme mit Wunden die nicht heilen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LDV2012
17.06.2017, 14:18

Schwitzen ist typischer für die Hypoglykämie.
Auch die massiver Überzuckerung kann sehr gefährlich sein, wenn es zur Azidose kommt oder zur massiven Exsikkose und ist nicht durch schlichten Verzicht auf Süßes behoben ;)

0

Was möchtest Du wissen?