Was passiert, wenn der Motorroller zu schnell fährt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

wenn es ein Roller ist, der gemäß seiner Zulassung bzw. Betriebserlaubnis maximal 45 km/h oder bei älteren Modellen auch 50 km/h fahren darf, dann darf er auch nur so schnell fahren.

Wieso, weshalb und warum er schneller fährt und ob er frisiert wurde oder nicht, spielt im Falle eines Falles überhaupt keine Rolle. Die Betriebserlaubnis ist erloschen.

Und sich einfach so darauf zu berufen den Roller so gekauft zu haben und selbst nichts manipuliert zu haben, funktioniert auch nicht. Du bist als Halter für den ordnungsgemäßen und verkehrssicheren Zustand verantwortlich.

Bei der Fahrerlaubnis kommt es darauf an, welche du seit 9 Jahren hast. Die Klasse B - also der PKW-Führerschein - schließt nur die Klassen AM und L ein, mit dem du auch einen 50er Roller gemäß der Klasse AM fahren darfst.

Für alles was schneller als die 45 / 50 km/h ist, braucht man allerdings mindestens die Klasse A1. Hat man die nicht, dann ist das Fahren ohne Fahrerlaubnis und eine Straftat.

Viele Grüße

Michael

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... dann muß er in die Werkstatt. Er hat das zu machen, was der Fahrer abverlangt und wenn Gas bzw. Bremse nicht funktionieren, muß eben ein Schrauber ran.

Ich darf ja auch keine drei Personen mitnehmen, nur weil der Roller dafür Platz ........

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

- Fahren ohne Versicherungsschutz

- Fahren ohne Fahrerlaubnis falls du nur einen Führerschein bis 50ccm hast

Ich kann mir kaum vorstellen dass dein Roller knappe 100 läuft ohne das etwas dran gemacht wurde. Bei 50ccm hättest du dann je nach Übersetzung Drehzahlen um die 17-20.000U/Min, das ist auch auf Dauer nicht gut für den Motor... 

Wenn du wirklich gar nichts getunt hast und er so schnell läuft, du aber nicht so schnell fährst wird die Wahrscheinlichkeit gering sein dass dir was passiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von User48572
06.03.2017, 21:38

Der Roller ist Original und hat 14.000 km gelaufen. Ich habe den absolut nicht getunt oder etwas gemacht. habe den schon so gekauft und er hat kein einziges teil, was getunt ist. Welche strafe bekommt man hier?

0
Kommentar von 19Michael69
07.03.2017, 02:56

Fahren ohne Versicherungsschutz

Sofern der Roller ordnungsgemäß haftpflichtversichert ist, besteht die Versicherung gegenüber (geschädigten) Dritten zu deren Schutz immer.

Die Versicherung kann den Versicherungsnehmer aber bis 5.000 Euro in Regress nehmen.

Gruß Michael

1

Hallo.

Den in der Werkstatt so einstellen lassen wie es in der Betriebserlaubnis steht. So einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?