Was passiert, wenn der Arbeitgeber vor dem Gerichtstermin zahlt?

7 Antworten

Dann wird dein Anwalt den Gericht das mitteilen und das Verfahren wird eingestellt. Dies passiert öfters gerade bei Streitigkeiten die das Arbeitsrechts betreffen.

Da der Arbeitnehmer seine Kosten des Streites selbst tragen muss, spielen die Unternehmen immer auf Zeit und ziehen solche Verfahren damit irgendwann den Arbeitnehmer das Geld ausgeht und er sagt das er das Verfahren einstellen muss. 

Wenn aber der Arbeitgeber eine Klagetermin bekommt sieht er meistens das der Arbeitnehmer das ganze durchzieht und gibt auf.

Das Verfahren wird nicht eingestellt, mann muss die Klage zurücknehmen.

1
@brennspiritus

die Klagerücknahme kann Kostenpflicht auslösen  und ist in diesem Fall nicht empfehlenswert.

0

Zurückziehen der Klage würde ich nicht machen, auch wenn der AG das rückständige Gehalt vor dem Gerichtstermin bezahlt hat. Ich würde so ich durch einen Anwalt vertreten bin, diesem mitteilen, dass das Geld eingegangen ist. Dieser benachrichtigt das Gericht. Hast du keinen Anwalt dann kannst du selber dem Gericht mitteilen, dass der Beklagte bezahlt hat. Dann trifft das Gericht eine Entscheidung. In diesem Falle musst du keine Kosten tragen. Ziehst du aber die Klage zurück, enstehen dir Kosten.

Wenn das Geld vor dem Gütetermin eingeht kannst du dies dem Gericht mitteilen und die Sache für erledigt erklären mit dem Antrag, die Kosten dem Beklagten aufzugeben.

Kann man nach Erhalt des Gerichtstermines seine Klage noch zurückziehen?

Ich habe vor dem Arbeitsgericht eine Klage gegen meinen ExArbeitgeber zusammenstellen lassen, welche jetzt mit einem feststehenden Gerichtstermin verhandelt werden soll. Es geht um ausstehende (pünktliche) Lohnzahlungen und die bisherigen "vermögenswirksamen Leistungen" , die NIE auf meinem Bausparkonto (seitens Arbeitgeber) eingezahlt worden sind. Trotz meiner Bemühungen beim Chef diesen Sachverhalt klären zu lassen ist bis zum heutigen Zeitpunkt NICHTS erfolgt. Da diese vwL von meinem Bruttolohn abgezogen wurde, muß das Geld auch irgendwo sein !!! So lang diesbezüglich dieser Fehler nicht behoben wird, werde ich die Klage auch nicht zurückziehen können. Verhalte ich mich dabei richtig ?

...zur Frage

Wie lange habe ich Zeit mein AG zu verklagen bei Lohnverzug?

Hallo, mein Arbeitgeber schuldet mir noch Geld für Februar. Ich habe ihn letzte Woche aufgefordert bis zum 20.03. die Abmahnung zu begleichen, hat er aber nicht gemacht.

Für eine Kündigungsschutz Klage hat man 3 Wochen Zeit. Für den Zahlungsverzug vom AG 6 Monate Zeit oder?

...zur Frage

Ich habe heute ein Schreiben vom Gericht erhalten und habe bis 5.8.18 Zeit eine Geldbuße von 800€ anzunehmen, ist die Frist nicht zu kurz?

Ich habe heute ein Schreiben vom Gericht erhalten und habe bis 5.8.18 Zeit eine Geldbuße von 800€ anzunehmen, ist die Frist nicht zu kurz weil ich nicht mehr fragen kann und morgen ist Gericht zu wegen Umbauarbeiten.

Vorher war es eine STRAFTAT wegen versuchter Nötigung über 1600€ und jetzt wird gem. 153a STPO gegen einer GELDBUßE in Höhe  von 800€ das Verfahren eingestellt und geschrieben, ob ich einverstanden bin.  

Ich wollte eigentlich wissen ob die GELDBUßE gegen eine Arbeitsauflage eingestellt werden kann. Die 1600€ entsprechen 40 Tagessätze (40 Tage  x 40 Euro).

Wenn es zu einer Arbeitsauflage kommt, bleibt es dann bei den 40 Tagessätzen oder reduziert sich das auf die Geldbuße entsprechend der 800€ auf 20 Tagessätze?

Wenn die ARBEITSAUFLAGE bei der GELDBUßE nicht angenommen wäre es dann einfacher die Strafe anzunehmen und dann die Arbeitsauflage erneut dem GERICHT anzubieten, wenn die 40 Tagessätze ohnehin bleiben?

 

...zur Frage

Gerichtstermin. Findet die Verhandlung noch statt?

Gerichtstermin. Findet die Verhandlung noch statt?

Hey,

Ich habe Ca vor 3 Wochen eine Vorladung als Angeklagter für einen Gerichtstermin für den kommenden Freitag bekommen. Und 2 Wochen später habe ich eine beglaubigte Abschrift bekommen. Dort steht: in dem Rechtsstreit... Sende ich Ihnen auf Anordnung des Gerichts eine beglaubigte Abschrift der eingereichten Klage und der richterlichen Verfügung. Bitte beachten Sie das es zwei Fristen gibt: sie sind aufgefordert, dem Gericht innerhalb einer Frist von zwei Wochen nach Zustellung dieses Schreibens mitzuteilen, ob sie sich gegen die Klage verteidigen wollen. Wenn sie sich verteidigen wollen, müssen sie außerdem innerhalb einer weiteren Frist von zwei Wochen auf die Klage schriftlich erwidern. Verfügung:in Derm Rechtsstreit... Wird das schriftliche Vorverfahren angeordnet. Der beklagte wird aufgefordert, innerhalb einer notfrist von zwei Wochen nach Zustellung der Klageschrift dem Gericht schriftlich anzuzeigen, wenn er sich gegen die Klage verteidigen will, oder ob der Anspruch teilweise oder ganz anerkannt wird. Geht die Anzeige der verteidigungsbereitschaft nicht innerhalb der gesetzten Frist hier ein, kann auf Antrag der Klägerin ohne mündliche Verhandlung ein Versäumnisurteil erlassen werden, mit welchem dem Beklagten auch die Kosten des Rechtsstreits auferlegt werden und aus welchem die Klägerin unmittelbar die Zwangsvollstreckung betreiben kann, ohne zuvor Sicherheit leisten zu müssen. Wird der Anspruch anerkannt, ergeht gegen den Beklagten ohne mündliche Verhandlung ein anerkenntnisurteil.

Das ist erstmal das wichtigste aus dem schreiben. Es geht um eine Geldsache in Höhe von 2000 Euro. Die Klägerin wohne Ca 500 Kilometer von mir entfernt und die Verhandlung würde in meiner Stadt stattfinden. Nun frage ich mich, ob die Verhandlung am kommenden Freitag stattfindet oder nicht? Denn in dem aktuellen schreiben steht ja, dass ich zwei Wochen Zeit habe mich dazu schriftlich zu äußern, und dann wäre der Termin zur Verhandlung ja schon vorbei. Ich kann mir höchstens vorstellen, dass die Klägerin auf Grund der Entfernung, ein schriftliches Verfahren angeordnet hat.

Kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Würde was bei mir im Polizeiliches Führungszeugnis stehen?

Hallo,

ich habe vor meinem 18. Lebensjahr einiges an Mist gebaut habe wegen einer Tat auch eine Bewährungsstrafe gehabt und aber auch ab 16 nichts mehr gemacht. Bin heute 27 und naja möchte halt etwas Studieren wo man ein Sauberes Führungszeugnis hat. Habe mir eins zukommen lassen da steht nichts drin aber bin mir nicht sicher... was ist denn wenn ich vor der Prüfung bin und die schauen im Bundeszentralregister und da steht was drin ?

Was kann ich machen ?

...zur Frage

Zwischenprüfung oder Gerichtstermin?

Ich habe demnächst meine Abschlussprüfung Teil 1 (zählt 40% meines Gesellenbriefes. Daher sehr wichtig!), am gleichen Tag jedoch auch ein Gerichtsverfahren! Der Termin ist erst in 19 Tagen, der Zeitraum ist eigentlich groß genug um etwas zu verschieben. Bloß: Kann ich das Gerichtsverfahren (Jugendgericht) wegen einer Prüfung verschieben? Könnte Kopie der Vorladung der Abschl.-Prüfung an das Gericht senden.. aber werden sie mir das gestatten den Termin zu verschieben? Wenn sie das NICHT tun: Was geht vor? Wenn das Gericht vorgeht bekommt mein Arbeitgeber davon Wind (muss Entschuldigung (Gerichtsvorladung) vorlegen und dann sieht er's) und ich bin raus aus der Ausbildung, oder habe meinen kompletten Ruf weg!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?