Was passiert wenn bei einer Zwischenmiete der Wohnsitz nicht umgemeldet wird?

1 Antwort

Das Meldeamt bekommt nur Information wenn " Mist " gebaut wird !

Bei der Post einen Nachsendeantrag stellen mit deiner Adresse , bis sie regulär eine neue Adresse hat und sich dahin ummeldet . Den "Gast" dem Wohnungseigentümer mitteilen , kann nicht schaden .

Bis Ostern habt ihr das geregelt . Der Papst und seine Frau sehen das auch nicht so eng ;-)))

Danke für deine Antwort! Also würde das Einwohnermeldeamt bei der Anmeldung der in zukünftigen eigenen Wohnung eher nicht irgendwelche Daten abgleichen, bezüglich wann sie wirklich aus der vorigen WG ausgezogen ist? Nur im Falle dass sie dort "Mist" gebaut hat?

Und im Bekanntenkreis ist nun noch die Möglichkeit angeboten worden, dass sie die Wohnung eines Freundes übernehmen könnte der im Frühjahr ins Ausland ziehen wird, Möbel und Inventar würde er ihr dann gleich überlassen (müsste sie sich sonst alles erst selbst anschaffen). Allerdings wäre das erst ab Ende Mai, also in ca. 16 Wochen!

Ich denke mal solange hat man an sich keinen "Gast" bei sich, aber zwischendrin noch einmal woanders für ein paar Wochen unterzukommen, nur damit das Gästelimit nicht überschritten wird, wäre auch wieder ziemlich nervenaufreibend... am Liebsten wäre es uns, wenn sie einfach solange hierbleiben könnte, bis sie die Wohnung des Bekannten beziehen kann!

Kann man das irgendwie so machen? Ich glaub "Gäste" kann man eigentlich nur bis zu 8 Wochen bei sich haben... aber könnten es nicht 1x8 Wochen, dann Pause, und nochmal 8 Wochen sein? ;-)

0

Wann ummelden bei Umzug wenn man 1 Monat lang zwei Wohnungen mietet?

Aus zeitlichen Gründen habe ich 1 Monat lang die alte und die neue Wohnung doppelt gemietet. Meine alte Wohnung läuft am 31. Oktober aus, aber die neue Wohnung hab ich schon seit dem 1. Oktober gemietet.

Wann muss ich mich dann spätestens ummelden auf dem Einwohnermeldeamt? Ich wohne ja praktisch noch in der alten Wohnung und ziehe Stück für Stück um. Gilt das Datum des neuen Mietvertrags trotzdem? Welches Datum soll ich im Einwohnermeldeamt angeben?

...zur Frage

Zum Einwohnermeldeamt für Übergangszeit nötig?

Hallo,

Ich habe eine Zusage für meine neue Wohnung ab 15.09. , muss jedoch ab 01.09. schon arbeiten. Ich habe einen Kumpel, bei dem ich ab dem 26.08. unter komme. Muss ich jetzt unbedingt den Einwohnermeldeamt melden, dass ich für die paar tage dort wohne? Oder kann ich mich erst ummelden, wenn ich ab dem 15. dort wohne? Post ist alles geregelt durch Nachsendepostfach.

...zur Frage

Strom und Internet anmelden obwohl man die Wohnung noch nicht 'angemeldet' hat?

Kann man Internet und Strom anmelden, auch wenn man sich noch nicht beim Einwohnermeldeamt eingetragen hat, das man umgezogen ist?

...zur Frage

Freund zieht zu mir - Ummeldung?

Hallo liebe Community!

Mein Freund "wohnt" nun schon seit ein paar Wochen bei mir und mir ist natürlich bewusst, dass er nach 6 Wochen nicht mehr als Besucher gilt. Deswegen und weil er gerne eine neuen Job annehmen will, muss ich ihn ummelden bzw. er sich. Ich bin der Hauptmieter der Wohnung. Kann er sich ummelden ohne dass er mit in meinem Vertrag steht, wenn ich eine Art "Erlaubnis" schreibe oder muss die Erklärung meiner Vermieter vorliegen? Ich möchte ihn nicht zwingend in den Mietvertrag mit aufnehmen, höchstens bestätigt haben, dass er bei mir wohnen darf. Das Problem ist, dass dies alles bis nächste Woche Donnerstag passieren muss. Deshalb möchte ich gerne wissen, ob ich ihn auch ohne die Erklärung meiner Vermieter ummelden kann und falls die Erklärung doch notwendig ist: Ist ein Untermietvertrag zwingend notwendig oder reicht die Erklärung meiner Vermieter aus? Im Internet steht gefühlt überall etwas anderes und ich habe auch Angst, dass meine Vermieter nicht zustimmen bzw. eine Schufa-Auskunft verlangen, die übrigens der Grund dafür ist, dass ich alleine im Vertrag stehen bleiben möchte.

Die gesetzte Frist bereitet mir ordentlich Druck...

...zur Frage

Wie lange vorher kann ich mich beim Einwohnermeldeamt ummelden?

Wir wohnen schon seit Samstag in unserer neuen Wohnung. Der tatsächliche Einzugstermin ist erst der 1.10.2016. Ich habe vorhin gelesen, dass man sich 1 Woche vor neuem Mietbeginn im Einwohnermeldeamt ummelden kann, auf anderen Seiten allerdings erst ab dem Einzugstermin. Morgen würden wir uns gern ummelden gehen. Was ist nun wirklich wahr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?