Was passiert, wenn bei einem noch lebenden Menschen eine Herzdruckmassage durchgeführt wird?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bei einem schlagenden Herzen ist die Herzdruckmassage potenziell gefährlich, weil hierdurch Rhythmusstörungen (R-auf-T-Phänomen --> Kammerflimmern) ausgelöst werden kann und natürlich eine Reihe weitere traumatische Ereignisse (Rippenfrakturen, Herzbeuteltamponaden etc.) entstehen können.
HDM ist also niemals ohne entsprechenden Grund durchzuführen.
Fehlt es an eindeutigen Lebenszeichen (erkennbare Atmung) ist jedoch immer die Indikation gegeben. Die möglichen Verletzungen stehen in keinem Verhältnis zur sonst zu erwartenden Hirnschädigung.
Durch eine sofortige HDM wird der entstehende Hirnschaden zumindest für ca. 6 min. verlangsamt. Bei gleichzeitiger Beatmung (Herz-Lungen-Wiederbelebung) wird der Hirntod sogar für noch ein paar weitere Minuten hinausgezögert.
Da die Technik der HLW in einem sehr engen Zeitrahmen durchgeführt werden muss (Druckpausen wärend der Beatmung < max. 7 sec.!) ist diese Technik nur für den wirklich Geübten empfehlenswert.

Für den Laien gilt:

Pat. ohne Lebenszeichen --> Notruf --> Drücken bis die Rettung kommt.
Wenn jetzt auch noch ein Defi (AED) zum Einsatz kommt, hat der Pat. die besten Chancen...

Weitere Infos: http://www.notfallmedizin.de/download/hlw2010.pdf

 - (Medizin, Herz, Kammerflimmern)
Adrian593 19.07.2015, 21:33

Mein Opa wurde erst Heute (3 Uhr Nachts )wiederbelebt. Er hatte durch ein geplatztes Hirnaneurysma einen Herz-Kreislaufstillstand erlitten. Ich war auch da, es war schon heftig, so etwas zu sehen. Meine ungeübte Tante war der HDM nicht vertraut, dennoch konnte sie ihn erfolgreich wiederbeleben.Er liegt jetzt im Koma (86)

0

Hi Adrian,nur bei Herz-Kreislaufstillstand ist die Beatmung,falls auch Atemstillstand besteht durchzuführen.Zu bedenken,dass ein solcher Mensch (noch)lebt,jedoch nach 3-4 minuten ohne Wiederbelung infolge eines Hirntodes verstirbt.Also :bei noch lebenden Menschen zunächst eine kurze Diagnose,ob eine Atmung und/oder Herztätigkeit vorliegt wird ohne Wiederbelebung das Herz entweder ein Kammerflimmern aufweisen-der Kreislauf steht trotzdem still,da das Kammerflimmern keinerlei Pumpleistung erbringt.Mit Defibrillieren kann es durchbrochen werden,wenn keiner vorhanden ist,Wiederbelebungmassnahmen einleiten.Ein anderer Helfer soll und muss die Rettung über Tel 144 oder 112 anrufen(ohne Vorwahl).LG StO

Kammerflimmern wohl eher nicht. Neben möglichen Herzrythmusstörungen wirst du dem Armen / der Armen vermutlich ein paar Rippen brechen.

Bei gesunden Menschen NICHT durchführen!! Du könntest der/dem armen höchsten einige Rippen brechen! ...

ja, kann tödlich sein also nur bei Herzstillstand!!

Was möchtest Du wissen?