Was passiert wenn bei den Wahlen in den USA in einem Bundesstaat (zB.Arkansas) gleichviel Wahlmänner für die Demokraten wie für die Republikaner gewählt werden?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich glaube du hast du einen Denkfehler drin. Natürlich kann der Gewinner alle Delegierten bekommen, wieso auch nicht? 

Da es sich um Vorwahlen handelt, bist du entweder als Republikaner oder Demokrat registriert. Jede Parteil vergibt ihre eigenen Delegierten, somit ist es vollkommen egal, ob da zur gleichen Zeit gewählt wird. Auch kann die Anzahl der Wahlmänner schwanken, da beide Seiten ihr eigenes Wahlsystem haben. So vergeben die Republikaner in New York nur 95 Wahlmänner, während der Gewinner bei den Demokraten 247 Wahlmänner gewinnen kann.

Wie du siehst, laufen die jeweiligen Vorwahlen vollkommen unabhänig ab.

Dann wird das unter Männern geregelt. Die werden dann alle ins ausverkaufte John F. Kennedy Memorial Stadium gekarrt, müssen sich ausziehen und mit Öl einreiben und sich um die Präsidentschaft prügeln.

Wer nach zwei Stunden die meisten hat, die noch eine Stimme abgeben können, hat gewonnen. Ist es dann immer noch unentschieden, gibt es zwei Stunden Verlängerung und so weiter. Last man standing halt.

Die Anzahl der Wahlmänner in einem Bundesstaat ist egal. Was letzten Endes zählt ist das Gesamtergebnis, also das, was diese Männer aus allen Bundesstaaten zusammen wählen. Kein Wahlmann ist verpflichtet, einen bestimmten Präsidenten zu wählen. Da wäre ein Patt nichts neues.

WARUM nur ist Trump bei sehr vielen Wählern so beliebt?

Sogar viele seiner internen Rivalen distanzieren sich vor ihm und die Mehrheit der Republikaner würde lieber einen anderen Kandidaten sehen. Sogar Ex-Präsident George W.Bush und andere ( teils sehr konservative ) Republikaner kritisieren ihn scharf. er hat null Niveau, lästert, ist primitiv, ein Rassist, missachtet Menschenrechte, will massiv foltern lassen, eine Mauer bauen lassen, er beleidigt nonstop und hat eine Profilneurose. 

Ich frage mich immer wieder, wie es sich nur erklären lässt, dass es Menschen gibt, die einem solch bösen Menschen ihre Stimme geben. Was ist da nur los in den USA ???

...zur Frage

Haben die USA nur zwei Parteien?

Es dreht sich, in den Medien um die US-Wahl, alles nur um Demokraten und Republikaner. Seit dem ich lebe höre ich nichts anderes. Da ich mittlerweile an beiden Parteien stark zweifele wollte ich mich im Internet mal schlau machen ob es nicht, wie hier in Deutschland, noch weitere Parteien gibt. Ich habe zwar sogenannte "Drittparteien" wie die Liberian- oder Greenparty entdeckt, aber niemand von denen sitzt im amerikanischen Bundestag.

Jetzt frage ich mich warum? Können die sogenannten Drittparteien nicht direkt gewählt werden? Oder muss eine Partei einen bestimmten Prozentsatz (wie hier) erreichen um in den amerikanischen Bundestag zu kommen? Wenn ja hat bisher nie eine andere Partei diesen Prozentsatz erreicht?

Wäre mal interessant eine andere Farbe, außer Rot und Blau, in den USA zu sehen ;)

...zur Frage

Würdet ihr euch freuen, wenn Donald Trump die nächsten Präsidentschaftswahlen verlieren würde?

mich würde diesbzgl. mal eure Meinung interessieren. bitte abstimmen mit einer kurzen Begründung !

...zur Frage

USA Halbzeitwahlen?

Hallo

Habe gerade ein Artikel gelesen, indem stand "Weil die Demokraten 24 der zur Wahl stehenden 33 Sitze verteidigen müssen, haben sie einen schweren Stand."

Wie kommt es Zustande, dass die Republikaner nur 9 und die Demokraten 24 Sitze verteidigen müssen.

...zur Frage

Republikaner und Demokraten während des Sezessionskrieges?

Ich bin gerade dabei über den Sezessionskrieg zu lesen. Der Krieg brach ja aus zwischen den Nordstaaten (industriell geprägt) und den Südstaaten (landwirtschaftlich geprägt) aus. Im Norden befanden sich viele Sklavengegner und im Süden viele Sklavenbefürworter. So wie ich dies verstanden habe, gab es dort zwei Parteien: Die Demokraten und die Republikaner. Die Demokraten waren grösstenteils für die Sklaverei und die Republikaner gegen die Sklaverei.

Ist es also so dass in den Nordstaaten die Republikaner die beliebteste Partei war (als Sklavengegner) und in den Südsaaten die Demokraten (als Sklavenbefürworter)? Die Union also aus Republikanern bestand und die Konföderierten als Demokraten ? Oder gab es einen Mix, oder sehe ich dies Total falsch ?

...zur Frage

Wird Donald Trump 2020 wieder US-Präsident?

was ist eure " Prognose " ? Fakt ist, daß Trump schon jetzt einer der unbeliebtesten Präsidenten aller Zeiten ist ( ausser bei seiner Anhängerschaft ). fast jeden Tag liest man neue Hibsbotschaften von ihm und viele wünschen sich ein Amtsenthebungsverfahren ( Impeachment ). hat er Chancen, 2020 wieder Präsident zu werden ? was denkt ihr ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?