Was passiert wen ...? Physikalische Frage! Antworten nur wer Ahnung hat!

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

der Raum in dem du stehts bewegt sich sehr leicht in Schlagrichtung, du dich etwas mehr gegen die schlagrichtung. Es kommt beim Schlag zu einem Kraftstoß, bei dem Impulse übertragen werden.

Kommt drauf an. Wenn du frei im Raum schwebst, dann bewegt sich der Raum nach dem Schlag in Richtung des Schlags und du bewegst dich in die entgegengesetzte Richtung. Bis du auf der anderen Seite des Raumes ankommst und dort gegen die Wand "prallst". Wenn der Raum luftleer ist, bleibt er dann stehen. Wenn Luft im Raum ist, dann verlierst du auf dem Weg zur anderen Wand einen Teil deines Impulses an die Luftreibung, der Raum wird also nur langsamer, bleibt aber nicht stehen.

Wenn du aber wirklich stehst, d.h. du bist fest mit dem Boden verankert, dann passiert überhaupt nichts, weil du über die Füße gleichzeitig eine entgegengesetzte Kraft auf den Raum ausübst.

..bewegt sich der Raum in Schlagrichtung, du selbst in entgegengesetzter Richtung. So lange, bis du an der entgegengesetzten wand ankommst und durch deinen Aufprall die Wirkung deines schlages aufhebst. Stell dir vor, der Raum wäre nur gerade groß genug für dich, du füllst ihn vollständig aus, dann passiert gar nichts, denn du übst im Moment des Schlages eine gleichgroße gegenkraft in entgegengesetzter Richtung aus.

es passiert nichts die Räume im Weltall haben eine Feste bahn die sie kreisen Sonst währ der Raum irgendann irgendwo

Was ist der Unterschied zwischen deinem abgeschlossenen Raum und einem Raumfahrzeug? Wenn sich irgend ein Effekt ergäbe, dann würde man Raumstationen mit einer Art 'Schlagroboter' steuern oder antreiben lassen. Faktisch aber muss immer Materie (auch in Form von Licht) hinaus emittiert werden. Dessen Impuls erzeugt einen Gegenimpuls, wodurch gesteuert/angetrieben werden kann.

Antwort: Nichts !

a) in einem großen Raum, kannst du gar nicht gegen die Wand schlagen, da dein Körper gleichzeitig etwas in die Gegenrichtung geht. Im keinen Raum führt dies zu eienr Art Doppelschlag in entgegengesetzte Richtungen ist damit ohne Wirkung.

b) von außen gesehen bist du ein abgeschlossenens (Inertial-)System. Wenn keine äußerliche Kraft auf dieses einwirkt, bleibt es konstant !

lks72 07.08.2010, 12:54

Selbstverständlich kannst du den Arm nach vorne schlagen, und zwar mit Impuls m(arm) * v(arm). Der Körper hat dann den Impuls - m(körper) * v(körper).
Da m(arm))<m(körper) ist, gilt auch v(körper) < v(arm), der Arm bewegt sich also schneller nach vorne als der Körper nach hinten und du kannst daher zuschlagen.

0
hundefreund63 07.08.2010, 13:08
@lks72

Ja, aber dein Schwerpunkt bleibt auf der gleichen Position. Uns spätestens wenn der Arm ausgestreckt ist, bist du wieder in Ruhe. Sieht dann aus wie Schattenboxen auf der Stelle.

0
lks72 07.08.2010, 13:19
@hundefreund63

Deshalb solltest du vor dem Schlagen auch schon möglichst nahe an der Wand sein :-)

0
hundefreund63 07.08.2010, 14:02
@lks72

Vielleicht mit Luft-Einatmen links und Ausblasen rechts, damit könnte man sich dann heransaugen oder mit evtl. Luft-Schwimmen !

0

Deine Kapsel führt eine einzelne Schwingung aus mit der doppelten aus der Armbewegung resultierende Zeit. Dabei kehrt die Kapsel an den Ausgangspunkt zurück.

Schwerpunkterhaltung und Impulserhaltung. Fertig.

Schwerpunkterhaltung und Impulserhaltung. fertig.

Na das Rückstoßprinzip und dann schwingt es gedämpft in der Wand bis es aufhört. Impulserhaltung eben.

Frag mal Captain Future

Was möchtest Du wissen?