Was passiert nach Meldung bei eBay?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Du bekommst von E-Bay E-Mail, dass Du Dich mit dem Verkäufer einigen sollst (was ich Dir auch rate, denn er kann theoretisch darauf bestehen, dass Du seinen Artikel bezahlst) - allgemein wird der Verkäufer aber vermutlich davon absehen wenn Ihr Euch einigt, dass Du z.B. lediglich seine Angebotsgebühr bezahlst und anschließend positiv bewertest (so was in der Art würde ich vorschlagen) - aus sitzen ist aber in jedem Fall die schlechteste Lösung.

anzeige...denn du bist verpflichtet a) das niemand anderes dein passwort hat b) bei kauf zu zahlen... anderes wäre es, wenn eine fremde person dein passwort gehackt hätte.. das einzige, was ich dir empfehlen kann: frag den verkäufer, ob er damit einverstanden ist, wenn du ihm die ebaygebühren bezahlst und somit aus dem verkauf zurücktreten kannst...denn für die dummheit andere würde ich auch als verkäufer nicht zahlne wollen

Der Verkäufer hat ein Recht, sein Geld zu bekommen. Wenn er aus Kolanz nicht darauf verzichtet, kann er sein Geld sogar einklagen. (Passwörter sollte man immer für sich behalten, damit sowas nicht passiert)

Wenn es ein gewerblicher Verkäufer war, hast Du so oder so ein Rücktrittsrecht. War es ein privater Verkäufer, musst Du den Artikel bezahlen. Lt. eBay-Richtlinien hast Du selbst dafür Sorge zu tragen, dass Dritte nicht an Dein Passwort gelangen können und wenn das Passwort am PC gespeichert ist, hast Du Deine Sorgfaltspflicht verletzt. Dein Account wird nicht gleich beim ersten Mal gesperrt, aber Du bekommst eine Verwarnung. Wenn Du dreimal hintereinander eine solche erhältst, wird Dein Account für gewöhnlch gesperrt, das kann durchaus dauerhaft sein.

Sorry, aber mit Passwörtern geht man sorgsam um und keine anderer sollte sie kennen, ausser Du selbst, inbesondere jene Passwörter mit denen man finanzielle und geschäftliche Dinge abwickeln kann.

Zahle halt die 50 EURO und stelle den Artikel nachher wieder bei EBAY zum Verkauf/Ersteigerung ein.

Schlimm genug, dass Dein Sohn offensichtlich Deine Passwörter kennt. Glaube nicht, dass Du Dich hier vor der Zahlung ''drücken'' kannst, sofern der VK auf Erfüllung besteht, denn Du bist fahrlässig mit Deinen Daten umgegangen. Es ist ein Vertrag zustande gekommen. Wenn Du jetzt nicht zahlst, machst Du Dich strafbar. Der VK kann Dich anzeigen. Ebay kann Dich verwarnen und Dein Konto sperren, so dies nicht zum 1. Mal passiert ist. Ändere mal Dein Ebay-Passwort, damit so etwas nicht wieder passiert.

GatowerKugel 08.08.2010, 10:03

rofl...strafbar, so ein Unsinnn!

Strafrechtlich ist ein nicht erfüllter Kaufvertrag weder relevant noch strafbar, zivilrechtlich schon eher.

0
Randberlinerin 08.08.2010, 10:12
@GatowerKugel

Möchte nicht in Deine Wortfall verfallen.. Ich habe weder von Zivil- noch Strafrecht gesprochen.. oder wo liest Du das? Das Wort "strafbar" wird nicht nur im Strafrecht verwandt.. solltest Du als Xperte, der Du ja offenkundig bist lol aber wissen..

0

Naja, dann scheint Dein Sohn dies wohl mit Deiner Einwilligung getan zu haben, im Zweifel kassierst Du tatsächlich eine Sperre und wenn der Verkäufer hartnäckig ist bezahlst Du den Artikel letztlich auch inclusive entstehender Zusatzkosten !

Unabhängig von der Meldung bei Ebay musst du deinen Vertrag erfüllen.

Wieso hast du einen Sohn, wenn du gerade erst erzählst, dass deine Mutter das alleinige Sorgerecht für dich hat?

K1985 08.08.2010, 10:00

Früh übt sich... :D

0
Randberlinerin 08.08.2010, 10:01

Hab' ich mich auch schon gefragt :-)

0

Du bist an den Vertrag gebunden, da es unter deinem Account ersteigert wurde. Was das genau für Konsequenzen bei Ebay hat kann ich auch nicht sagen

deswegen sollte man nicht denn Passwort speichern lassen

Gegenfrage: wie kommt dein Sohn an dein ebay-Passwort?

Was möchtest Du wissen?