was passiert nach der10 Klasse Realschule

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Jobs im Sinne von richtiger Arbeit wirst Du keine finden, da man in Deutschland für fast jeden Job eine Ausbildung braucht. Ausbildungen wiederum kannst Du mit einem Guten Realschulabschluss fast alle machen. Für einige wird das Abitur vorrausgesetzt, dort werden aber auch nicht immer nur Abiturienten genommen.

Natürlich kannst Du auch aufs Gymnasium gehen und Dein Abitur machen. Dannach kannst Du auch eine Ausbildung machen oder eben Studieren gehen.

Im Regelfall machst du eine Ausbildung und prostituierst dich dann 51Jahre lang für deinen AG. Die Alternative wäre es das Abitur nach zu holen, dann zu studieren und dich dann nur 45Jahre lang für deinen AG zu prostituieren.

Geh aufs Arbeitsamt wenn es so weit ist es kommt auch jemand in die schule, seh dich irgendwann mal im Internet um nach interessanten Jobs aber es ist noch zu früh. Man kann auch noch aufs Gymnasium gehen.

Die Berufsberater, die in die Schule kommen sind Ok. Alles andere, was mit dem Arbeitsamt zu tun hat, sollte man dringenst lassen. Die Termine für die "Beratungen" erden absichtlich möglichst weit auseinander gelegt, damit Du möglichst lange beim Berater gemeldet bist. Und die Beratung oder Hilfe, die dort geboten wird ist untertrieben gesagt nicht vorhanden. Google hilft da weitaus mehr.

0

Also ich habe schon eigene Erfahrungen gemacht fande das jetzt nicht so schlimm.. Oder irre ich mich ? :)

0

Nach 10 Jahren Schule kannst du, wenn deine Noten gut sind, auf das Gymnasium für ca. 3 Jahre und dein Abitur machen. Ein Abitur verschafft dir bessere Chancen auf einen gut bezahlten Job. Nach dem Abitur kannst du ein Studium beginnen.

Soweit ich weiss, soll das Blitzabi ieder abgeschafft werden (oder wurde schon?), odurch es 4 Jahre sind. die Wiederholung der 10. Klasse und dann eben die 11. 12. und 13. Klasse.

0

Was möchtest Du wissen?