Was passiert mit zurückgegebenem Essen, in einem Restaurant in Frankreich?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe jetzt etwas gefunden:

Seit Januar 2016 gibt es ein Gesetz, dass Restaurantbetrieben, die pro Jahr über 10 Tonnen Bio-Abfall produzieren, diesen vom restlichen Müll trennen müssen. Außerdem sind sie dazu angehalten, "Doggy-Bags" für die Restaurantbesucher bereitzuhalten, damit diese restliches Essen mit nach Hause nehmen können. Man versucht so der Lebensmittelverschwendung Einhalt zu gebieten. Man wollte dies erst eigentlich gesetzlich vorschreiben. Es ist aber jetzt nur ein "starke Empfehlung" daraus geworden.
Angebrochene Weinflaschen konnte die Franzosen schon seit 2013 mit nach Hause nehmen.
Bis 2015 will man mit solchen Maßnahmen die Lebensmittelverschwendung um die Hälfte reduzieren.
Heute wirft ein Franzose im Schnitt 20 kg Lebensmittel pro Jahr weg.

http://www.consoglobe.com/doggy-bag-obligatoire-restaurants-cg

Merci. ☺

0

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das in Frankreich anders ist.
Wer hat dir erzählt, bzw. woher weißt du, dass es da nicht so ist?

Bei uns war es früher so, dass Essen, das zurückging, zumindest an die Schweine verfüttert werden durfte. Oft habe sich das Bauern dort auch abgeholt. Das ist aber auch schon lange nicht mehr erlaubt.

Ich denke das ist von Betrieb zu Betrieb anders...
Ich habe schon in vielen Küchen gearbeitet und stell dir vor, in einem hat der KOCH(!) das Essen welches zurück gegeben wurde einfach wieder ins Buffet gelegt als wäre es frisch!
Derzeit arbeite ich auch als Aushilfe und ohne Witz, da wird alles so dermaßen gründlich gemacht, brutal. Und so gehört es sich auch!
Also: beides war in Deutschland. Man weiss nie was hinter den kulissen läuft. Auf mallorca werden angeblich die getränke auch wieder zusammen gemischt oder das essen nochmal serviert

Was möchtest Du wissen?