Was passiert mit unserer Wäsche?

6 Antworten

7 Jahre später... Aber es gibt ja immer wieder waschneulinge oder andere, die vor dem Problem des Erstellers stehen.

Vorgeschichte:
(Lösung weiter unten)
Als waschneuling vor 2 Jahren stand ich vor dem gleichen Problem. Von meiner Mutter hab ich übernommen, zu jeder Wäsche 3/4 Kappe Weichspüler zuzutun (6kg Trommel).
Meine Handtücher gingen irgendwann an zu stinken, obwohl ich sie abwechselnd auf 60 und auf 90 grad wusch.
Wohl aber mit Color waschpulver. Ich hatte nur 1 und keine Ahnung von Bleichmitteln und Desinfektionswirkung, die ausschließlich in vollwaschPULVERN enthalten sind.

Irgendwann hab ich meiner Freundin von meinem Handtuch Problem erzählt (meine 40 grad t-Shirts waren übrigens auch von Gestank betroffen).

Die Lösung:
Mit vollwaschpulver auf 60 grad (die tshirts auf 40 natürlich) und KEIN Weichspüler verwenden.

Sie sagte, der Weichspüler setzt sich auf die Fasern und bietet durch die fettenden Substanzen einen Nährboden für Bakterien.

Gehört, getan:
Nie wieder stinkige Kleidung!

Nachgeschichte, Vorbeugung:
Da ich kalkhaltiges Wasser habe, gebe ich zu jedem Waschgang ein halbes schäufelchen anti kalkpulver (aus dm) und dosiere das waschpulver für weiches Wasser.
Viel umweltschonender als die komplette Montour waschmittel doppelt oder dreifach zu dosieren, nur um das Wasser weicher zu machen.

Außerdem geb ich bei jeder Wäsche, wo ich keinen Weichspüler verwende (ca 80% der Fälle) eine Kappe zitronensäurelösung ins weichspülerfach, da ja beim letzten spülgang wieder Kalk im Wasser ist und ich nicht will dass es sich in den Fasern absetzt. Dies wäre ebenfalls ein Bakterien Habitat und sorgt für harte verblichene Fasern.
Für die zitronensäure Lösung gebe ich in einer alten 1L weichspülflasche 1 L Wasser und 6 EL zitronensäurepulver (meins ist von heitmann in der entkalker Abteilung für Kaffeemaschinen, etc.)
Hab 18 grad dH. Also härte III.

Meine Handtücher wäsche ich mittlerweile meist mit Color waschpulver wegen den Farben. Aber zum Geruch entfernen kann ich vollwasch Pulver nur empfehlen!

Weichspüler benutz ich nur noch jede 2.-3. Wäsche an Handtüchern und härteren tshirts. Und dann den von frosch, weil ohne Rindertalg, umweltverträglicher und macht Super weich. Praktisch wie eine haarkur, die ja auch nur bei Bedarf angewendet wird.

das selbe problem kenne ich, die wäsche stank immer mehr und mehr egal wie viel weichspüler wir benutzten. Irgendwann reichte es uns und wir haben jmd kommen lassen, dieser handwerker schaute sich dich waschmaschiene an und sagte die ist total verschimmelt. Man muss den schimmel nicht sehen aber man richt ihn! er erklärte uns weichspüler sei fett und das setzt sich irgendwann in allen rohren ab und dann fängt es mit schimmeln an. dies merkt man erst im endstadium. er empfahl uns, es mit fleckensalz und chlor zu reinigen, als wir das taten, zeriss es die rohre... das resultat war: 1000€ für eine neue maschiene und viel geld in weichspüler gesetzt. mit der neuen maschiene sind wir vorsichtiger, wir benutzen nur noch waschmittel (Persil color, pulver) und sonst nichts. die wäsche richt normal nach dem waschen und wir sparen den weichspüler. die wäsche ist anscheinend härter, aber wir nutzen einen trockner und wir merken nichts davon. wir benutzen NIE WIEDER weichspüler. und der umwelt tun wir auch etwas gutes.

Ich habe mal gehört, dass der muffige Geruch in der Wäsche auch vom Wasser kommen kann, wenn dieses besonders kalkhaltig ist (ist ja je nach Region unterschiedlich), weil der Kalk sich in den Textilfasern festsetzt. Wir benutzen deshalb immer Anti-Kalk-Pulver (z.B. von dm) und die Wäsche riecht angenehm, auch ohne Weichspüler.

Was möchtest Du wissen?