Was passiert mit mir , wenn ich wirklich für keinen Job wegen mein ADS ( Aufmerksamkeits - Defizit - Syndrom ) geeignet bin?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

wenn du eingestuft bist als (voraussichtlich) dauerhaft arbeitsunfähig wegen ner attestierten psychischen Behinderung, dann kriegst du auf Antrag Grundsicherung. Der Regelsatz sind dieses Jahr 404.- plus Warmmiete.

solang du der Arbeitsvermittlung zur Verfügung stehtst, kriegst du dein Geld vom Jobcenter. Nachher müsstest du in deiner Stadt mal nachfragen, welche Behörde (zb Sozialpsychiatrischer Dienst) so ne Behinderung attestiert; kannst auch deinen behandelnden Arzt fragen. Aber das Geld ist immer der gleiche Regelsatz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein auf keinen Fall. Die Sozialhilfe ist genau so hoch wie Hartz4. Es kommt alles aus dem gleichen Pott. Nur in der Statistik des Jobcenters erscheinst Du nicht mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei der sozialhilfe wird deine miete auf jeden fall nochmal extra gezahlt. da deine miete nicht so hoch ist, wirst du auch nicht in eine billigere wohnung umziehen müssen. der einzige unterschied zwischen hartz 4 und sozialhilfe ist, dass du bei hartz 4 arbeitssuchend bist, und bei sozialhilfe wirst du als erwerbsunfähig eingestuft. dein sozialhilfegeld ist genau wie bei hartz 4 für essen, kleidung, hygieneprodukte usw.. gedacht. die einzige schwierigkeit, die du dann noch bewältigen musst, ist der ganze papierkram wie zb der antrag auf sozialhilfe usw... aber auf der straße landest du nicht. aber warte erstmal ab, was als ergebnis rauskommt, vielleicht können die dir ja doch noch nen angemessenen job vermitteln =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?