was passiert mit meiner wohnung falls ich gekündigt wede?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

So schnell kann man euch nicht auf die Straße setzen. Du müsstest dich natürlich SOFORT arbeitssuchend melden und dann am ersten Tag der tatsächlichen Arbeitslosigkeit arbeitslos.

Wenn das AlG 1 nicht ausreichend ist, kannst du noch ergänzend AlG 2 beantragen.

Für die ersten 6 Monate müssten die tatsächlichen Kosten der Unterkunft getragen werden.

Dann hättest du also ein halbes Jahr Zeit eine neue Arbeit und/oder eine neue Wohnung zu suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Dein Arbeitgeber Dir wirksam kündigt, solltest Du schnell sehen das Du einen neuen Job hast.

Deine Miete usw. musst Du weiter zahlen. Ggf. kannst du je nach Höhe von ALG I Wohngeld oder ergänzend Hartz IV beantragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Mietvertrag gekündigt wird und Du nach Ablauf der Kündigungsfrist nicht ausziehst, wird der Vermieter Räumungsklage einreichen.

Irgendwann erfolgt dann die Zwangsräumung. Dein Hab und Gut wird eingelagert und Du + dein Freund landen in einer Notunterkunft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst dann Alg1 beantragen,  evt gibt es Wohngeld dazu. 720 € ist ziemlich viel für 2 Personen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Deutschland wird niemand zwangsweise aus einem Wohnraummietverhältnis auf die Straße gesetzt. Bei einer Zwangsräumung kommst dann irgendwo "unters Dach" einer kommunalen Wohnung oder in ein Wohnheim. Wenn gar nichts geht, weil nichts frei, wirst in der jetzigen Wohnung wieder zwangseinquartiert und ab da ist dann die Kommune zahlungspflichtig.

Es gibt ein erfolgreiches Rezept dafür, damit so etwas nicht passiert: Arbeit suchen, gibt genug davon und nicht mehr ausgeben, als man hat.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rheinflip
26.02.2017, 17:36

Schön wäre es. ..

0

Arbeitslosengeld?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?