Was passiert mit meinen Schulden, wenn der Euro scheitert?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Schulden bleiben Ihnen erhalten.

Bei der Umstellung von DM in Euro sind auch ohen jeden Crash alle Schulden sauber umgerechnet worden.

Heben Sie auf die Umstellung von Reichsmark in DM ab, so sind auch seinerzeit Umstellungen bei den Hypothekenschulden, wie auch den sonstigen Verpflichtungen erfolgt, die den braven Bürger nicht ungeschoren gelassen haben; gut, bei den Sapreinlagen sah es ein wenig dürftig aus.

Die Ersparnisse aus der Umstellung bei den Hypotheken wurden über eine "Hypothekengewinnabgabe" abgeschöpft, aus der dann wiederum sogenannte HGA-Darlehen für den Wiederaufbau bereitgestellt werden konnten.

Mit ein wenig Glück verschindet der teure Wasserkopf Brüsseler Bürokratie und wir kehren wieder zur guten alten DM zurück.

Einziger Nachteil, wir brauchen im grenzüberschreitenden Barverkehr wieder drei verschiedene Geldbeutel und man sollte wieder rechnen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht können Sie ja bei einem Austritt Deutschlands aus der EU einen Antrag auf Schuldenerlass wegen eingesparter EU-Beiträge, die sich alleine in 2014 auf satte € 25,8 Milliarden beliefen, stellen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wird einfach umgerechnet in die nächste Währung.

Mitunter würde das genutzt für einen Schuldenschnitt des Staates, aber für private Kredite wird nix erlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Schulden ändern sich dadurch nicht, weil es dann sicher eine andere Währung gibt, in die umgerechnet wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

was wohl?

Alle Schulden und Guthaben werden sauber umgerechnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst dann einen Stuhl oder einen Teller für 1000000 Euro verkaufen und mit dem Geld deinen Kredit bezahlen.
Herrlich so eine Inflation.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Schulden verwandeln sich dann in Guthaben. Das hat das BGH entschieden siehe BGH 148/74 az 481 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?