Was passiert mit meinem Körper/meiner Gesundheit wenn man 1 Jahr lang nur Babynahrung/Brei isst?

11 Antworten

Wenn du dich nur von Babynahrung ernährst, passiert mit deinem Körper eigentlich nichts,denn die verschiedenen Breizubereitungen enthalten alles Notwendige. Du musst allerdings abwechslungsreich essen, d.h.nicht nur die Obstgläschen oder die Abendmahlzeiten wählen. Ich würde dir empfehlen, die größeren Gläser für ältere Kinder zu kaufen. Da der Inhalt der Gläser jedoch nur wenig Kalorien hat und du dich wahrscheinlich noch im Wachstum befindest, musst du aufpassen, dass du dich nicht zu viel an Gewicht verlierst!!! Ich kann die Begründungmit der Zahnspange verstehen, aber diese Gläser gehen doch sehr ins Geld. Du solltest überlegen, ob ihr nicht einen gescheiten (elektrischen) Fleischwolf anschafft.Mit dem kann dann jede Mahlzeit, die zu Hause auf den Tisch kommt, verkleinert,also zu Brei verarbeitet werden. Das iist auf jeden Fall preiswerter! Du kannst auch im Mixer Obst usw. zerkleinern und dir auch mal einen Flammeri (Pudding) aus der Tüte (Puddingpulver) zubereiten. Auch ist der Kauf von Grieß und Haferflocken usw. und Milch billiger, du kannst dir daraus die Milchbreie ganz einfach selbst herstellen. Ebenfalls kannst du Rührei / gekochte Eier essen uns. Dein Körper wird dir signalisieren, wonach ihm "der Sinn steht".

Ja wir pürrieren schon einige Sachen wie Suppen oder Spinat oder auch Obst und Haferbrei, Grießbrei usw ess ich auch aber ist es für den Magen okay, keine festeren Bestandteile zu zerkleinern, wie vorher ? Oder ist das egal und vlt noch viel besser für die Verdauung ?

0

Deine Zähne gehen auf alle Fälle kaputt, wenn sie nichts mehr zu Beißen bekommen! Und von einer ausgewogenen Ernährung kann man mit Sicherheit auch nicht sprechen, wenn du ausschließlich Babygläschen/Brei zu dir nimmst. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass das für den Darm/die Verdauung auf Dauer nicht gut ist, da Ballaststoffe fehlen. D.h. es kommt irgendwann wahrscheinlich zu schweren Verstopfungen.

Babynahrung ist von ihrer Zusammensetzung her auf die Entwicklung und die Verdauungsmöglichkeiten eines Babys abgestimmt, also für die Vollernährung eines Jugendlichen/Erwachsenen völlig ungeeignet.

Das wäre schlecht für deine Kaumuskulatur und deine Zähne. Das wird sonst ein Spass, wenn du nach einem Jahr wieder versuchst, normales Essen zu kauen. Putz halt nach dem Essen gründlich. Wie alle anderen mit Spange auch.

Schwindel nach Rauchen

Ich habe folgendes Problem. Ich rauche seit etwa einem Jahr, ungefähr eine Schachtel am Tag. Mein Körper ist das ständige Nikotin also schon gewohnt, und es ist nicht so, dass ich ''Rauchanfänger'' wäre. Doch seit ungefähr einem Monat wird mir nach jeder Zigarette total schwindelig, mein Kreislauf sackt zusammen, meine Beine zittern und ich kann nicht mehr geradeaus laufen, als wenn ich total betrunken wäre. Mir ist sogar schon passiert, dass ich nach dem Rauchen umgekippt bin, oder als ich auf einer Mauer saß, dass ich hintenrüber gekippt bin.

Mir ist bewusst, dass ich mit dem Rauchen aufhören sollte, generell weil es der Gesundheit dermaßen schadet, und weil eine Schachtel am Tag ja auch nicht gerade billig ist ;-)

Ich möchte mir nicht weiterhin anhören müssen, dass ich aufhören soll, sondern hilfreiche Antworten, woher das kommen könnte. Lg :-)

...zur Frage

Kaugummi kauen gegen Übelkeit?

Hey , liebe Freunde aus der Community , wenn man Kaugummi kaut , bekommt man ja Hunger , weil der Körper durch das Kauen denkt , er bekommt Nahrung zugefügt.Dadurch wird Magensäure produziert , doch nach einer Weile merkt der Körper , dass der Magen leer ist , wodurch man das Hungergefühl bekommt. Meine Frage : Wenn man zu viel gegessen hatt und man dann Kaugummi kaut ( wodurch mehr Magensäure produziert wird , also mehr Verdauung ) wird die Nahrung im Magen somit schneller verdaut und die Übelkeit verschwindet ?

...zur Frage

Erzielt man mit Babybrei dieselbe Wirkung als Erwachsener? (Gewichtszunahme)

Ich bin überrascht, dass soviele von diesen Stars auf Babybrei-Diäten schwören, da Babies doch eigentlich von dem Brei an Fett zunehmen, oder? Ich googlete und laß in 'nem Forum, dass der Körper von Erwachsenen (natürlich) ganz andere Ansprüche hat als so kleine Babykörperchen und die Diät doch vielversprechend wäre. Nun stelle ich mir die Frage, nimmt man als Erwachsener auch von Babybrei zu, oder ist es eine ganz sinnvolle Methode, ein paar Pfunde zu verlieren, da ja schließlich dieser Brei auch sehr nahrhaft ist? // Natürlich habe ich jetzt nicht vor, 'ne Mono-Diät zu machen oder so, ich überlege nur, ob ich mal Frühstück oder Abendessen durch Brei ersetzen soll, da er ohne Zuckerzusatz ist und gesund, usw //

...zur Frage

Warum ist es so anstrengend zu trainieren?...

Ich meine nicht die körperliche Anstrengung. Ich habe seit langer Zeit ein Problem. Ich fange mit dem Training an, halte es für ein Jahr durch, und kann dann irgendwie nicht mehr. Irgendwann kommt einfach dieser "What the f**k, warum mache ich das hier überhaupt?!" Punkt und ich höre einfach auf. All die Gründe die ich mir vor einem Jahr erzählt habe, warum ich zu trainieren anfange, hören auf zu "wirken". Es macht einfach nicht mehr "klick" in meinem Kopf. Ich kann einfach nicht verstehen weshalb ich mich mit diesem Mist quäle. Aber ich weiß dass ich mich um meinen Körper und meine Gesundheit kümmern möchte, ich weiß dass ich es sollte, einfach weil wenn ich aufhöre, ich ständig dran denke dass ich wieder anfangen SOLLTE. Dieses "Ich weiß ich sollte, aber ich will irgendwie nicht..." gefühl. Die sache ist die: keine Ahnung was ich falsch mache, aber mir scheint, das training ist eine vieeel zu große Anstrengung. Und ich meine nicht die Art von belohnender Anstrengung, ich meine die Art von anstrengung die mir mehr Energie raubt als sie mir gibt. Ich fühle mich nach einem Jahr Training einfach so fertig und Energielos dass ich es einfach nicht mehr durchhalte... obwohl ich fortschritte mache, ich fühle mich als würde das Training an meiner Energie zehren, es demotiviert mich einfach. Nach einem Jahr höre ich auf, alle Fortschritte verschwinden, und dann nach 2-3 Monaten wenn ich mich so fühle als würde ich wieder neue Energie haben um durchzustarten, fange ich wieder gaaanz von Vorne an. So als hätte es das letzte Jahr gar nicht gegeben. Dieser Kreislauf ist jetzt schon 3 mal passiert. Es fühlt sich am Ende dieses Jahres einfach wie ein Burnout an... ich will jetzt wissen wie ich diesen Kreislauf unterbrechen kann. Wie kann ich anfangen zu trainieren und es mein Leben lang weitermachen? Ich will dass das Training eine verbesserung in meinem Leben ist, nicht etwas das mein Leben lang "durchhalten" muss. Erfahrung damit? Mit diesem Trainings Burnout feeling? Ich würde es sehr schätzen. Danke im Vorraus :)

...zur Frage

Darf man Babynahrung Wellis geben?

darf man kranken wellis babynahrung mit jogurt geben.(mit einer Mischung aus Babykonservenfleisch 50% + Joghurt 50% gemischt) 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?