was passiert mit meinem Geld wenn ich die Bank wechsele?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du kannst nicht meinetwegen am 28.2. Dein altes Konto schließen und am 1. März nur noch mit dem neuen arbeiten.

Du solltest mindestens 1 Monat, besser 3 Monate diese Konten gleichzeitig haben.

Die neue Bank hilft Dir, alle Lastschrifteinzüge und alle Daueraufträge zu ändern bzw. zu übernehmen. Wenn Du dann feststellst, dass praktisch keine Kontobewegungen mehr auf dem alten Konto stattfinden, überweist Du auch das letzte Geld von dort auf das neue und kündigst es.

Wenn du das machen möchtest, dann kannst du das Geld einfach von deinem alten Konto auf dein neues Konto überweisen. 

Du musst natürlich alle deine Daueraufträge neu ausstellen, und allen denjenigen, die bei dir eine Abbuchungsermächtigung haben, die neue Bankverbindung mitteilen und falls gewünscht eine neue Abbuchungsermächtigung geben. Also für Miete, Strom, Versicherungen, etc.

Sabsi69 28.02.2017, 09:22

Das macht alles die neue bank

0

Am besten ist es, du gehst zur Volksbank und schließt dein Konto. Dann wird es abgerechnet und du hebst dein Bargeld ab. Damit gehst du zur Sparkasse, eröffnest ein neues Konto und bezahlst dein Geld ein.

Du kannst die Kontoschließung bei der Volksbank aber auch erst dann veranlassen, wenn dein neues Konto bereits eröffnet ist. Dann kannst du dein Geld an die Sparkasse überweisen und brauchst nicht mit Bargeld in der Tasche herumzulaufen.

Du gehst zur Sparkasse und sagst denen das du das Konto zu ihnen verlegen willst. Du unterschreibst dann für das neue konto und das sie alle Abgänge, versicherungen , Miete usw übernehmen. Es geht da um die Kontaktdaten. 

Geh doch einfach mal in die Sparkasse und frag dort wie ein Konto/ bankwechsel läuft 

Mache einfach einen Termin bei der Sparkasse für ein neues Konto. Im Regelfall kümmern die sich um alles (Küntigen des alten Kontos, Anschreiben der ganzen Leute, die Einzugsermächtigt sind etc) Du braucht dann nur paar Unterschriften leisten und brauchst dich um nix kümmern.

P.S. Was treibt einen denn zur Sparkasse? Die meisten schlagen doch den umgedrehten Weg ein...

ohneInteresse 28.02.2017, 09:25

die Sparkasse gibt es bei mir an jeder ecke :)

1
BrascoC 28.02.2017, 09:29
@ohneInteresse

Die gibt es überall an jeder Ecke. Wäre für mich persönlich kein Grund. Aber muss ja jeder selber wissen.

0

Das kannst Du auch auf dein neues Konto buchen,[ oder auf meins.]  :)

ohneInteresse 28.02.2017, 09:20

klar doch :D Dankesehr

0

Ich geh mal davon aus, dass die neue Bank das mit der alten regelt....Frag einfach mal nach.

das Geld muss man jedenfalls nicht in bar da hin tragen ;-)

1. Sparkasse Konto erstellen

2. Geld überweisen

3. Volksbank kündigen

Einfach überweisen sollte doch gehen ?

Was möchtest Du wissen?