Was passiert mit meinem Führerschein?

6 Antworten

aber ich bin ja paar wochen nach dem Vergehen nochmal geblitzt worden

kommt ganz drauf an mit welcher Geschwindigkeit und was war erlaubt. 

heute ist dann die empfehlung zu einem Verkehrspsychologischen Test angekommen

Schätze, dass da nun kein Weg mehr vorbeigeht. Ein Wiederholungstäter; 3x im Jahr geblitzt worden.

Hoffentlich wird dir der Führerschein möglichst langfristig entzogen, denn du hast offenbar aus deinem ersten Fehlverhalten nichts gelernt. Du bist eine Gefahr für dich selbst und andere Verkehrsteilnehmer und somit aufgrund deiner Verantwortungslosigkeit nicht zum Führen eines Kraftfahrzeugs geeignet.

Je länger du keine Fahrerlaubnis hast, desto größer ist die Chance, dass auch du begreifst, dass du dich an die Verkehrsregeln zu halten hast, damit du keine Unfälle mit Sach- und/oder Personenschaden verursachen kannst.

Ich suche gerade die Antwort zur Frage...
Wo hast Du die versteckt?

0

Neben dem Bußgeld für die einzelnen Verstöße [das auf Grund der Voreintragung erhöht wird] hast Du nichts weiter zu befürchten.

Bis die verkehrspsycholgische Beratung gemacht wurde oder die 2 Monate vorbei sind wenn Du sie nicht machst [ist ja freiwillig] können keine weiteren Probezeitmaßnahmen ergriffen werden.

Was möchtest Du wissen?