Was passiert mit einer Überdosis Lorazepam?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn das 2 Tage her ist, dann hast Du den meisten Wirkstoff schon "verstoffwechselt", also verdaut. Wenn Du ganz sicher gehen wilst, dann ruf noch mal den Giftnotruf an, 0761 - 19240 (in Freiburg), denn 35,5 mg sind schon ein Hammer, Lorazepam wird in 0,5 mg Tabletten verkauft, oder maximal 1 oder 2 mg Tabletten. Die (netten und hilfsbereiten) Leute vom Giftnotruf können Dir sagen, ob Du Dir Sorgen um Deine Leber machen musst wegen dieser Vergiftung, ob Du deshalb mal zum Arzt solltest. Ansonsten: viel Wasser trinken und viel schlafen.

freshjoe 02.07.2013, 03:59

0,5 -2,5 mg Tabletten maximum. Außerdem hat er es überlebt. Hat sich doch schon wieder so ne Menge eingefahren.

0

Wahrscheinlich nicht. Ich hatte schon mal einen Patienten, der 1 g (Hundert Tabletten von 10 mg) Diazepam genommen hatte und nur zwei Tage ohne gesundheitliche Einschränkungen "durchschlief".

ich würde bei nächster gelegenheit niere, leber und herzwerte überprüfen lassen.

schon recht zeitnah. weil daran kann man hopps gehen.

ausserdem würde ich das als suizidversuch werten, und mich in ärtzliche obhut begeben. das ebenso recht zeitnah.

Jetzt passiert nichts mehr.Bist du gerade aufgewacht oder was?

Lorazepam 30.06.2013, 02:23

Nein, seit zwei Tagen ist mir nur schwindlig und ich bin so benommen. Es waren 37,5mg.

0
soulyna 30.06.2013, 02:29
@Lorazepam

Na,dass ist ja kein Wunder.Leg dich hin und schlaf dich aus.Hast du die Tabletten absichtlich genommen?

0

Jetzt passiert nix mehr, aber wieso hast Du das gemacht ??? Das ist ein hochpotentes Benzo und ich 1 ,90 groß , 115 kg schwer, war mal mit 4 mg gut bedient. War das in suizidaler Absicht? Kann ja nur, aus versehen kann man soviel nicht nehmen.

das steht doch im Beipackzettel, wie man bei Überdosierung handeln soll.

Was möchtest Du wissen?