Was passiert mit einem Motor wenn man ihn im kalten Zustand tritt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Im kalten Zustand gibt es zwei Hauptprobleme:

- das Öl ist noch kalt und hat dadurch nicht die volle Schmierleistung

- die Teile im Motor, insbesondere Kolben im Zylinder sowie alle Lager, sind so konstruiert, dass sie bei Betriebstemperatur durch die Wärmeausdehnung optimal zueinander passen. Dann passt der Kolben optimal in den Zylinder und trägt auf seiner geamten Fläche (für Lager gilt dasselbe). Ist der Kolben noch zu kalt, ist er etwas geschrumpft und klappert im Zylinder bzw. liegt nur an einzelnen Punkten am Zylinder an und alle Kräfte müssen dann über diese kleinen Berührungspunkte übertragen werden. Das führt dazu, dass der Schmierfilm bricht und Metall auf Metall reibt. Wenn du dir also vorstellen möchtest, was da im Motor bei kalter Hochbelastung passiert, musst du dir vorstellen, dass da einer im Motor mit einer kleinen Feile sitzt und überall am Metall rumfeilt. Der erhöhte Verschleiß kann an den Metallrückständen im Öl festgestellt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls du ein kräftiges Gasgeben meinst: Klar ist dann auch das Schmiermittel drin. Aber die Viskosität ist bei niedrigen Temperaturen deutlich geringer, weshalb es nicht an alle Stellen in dem gewünschten Maß hin kommt, wo es eigentlich sollte. Wodurch sich nichts direkt verbiegt. Aber möglicherweise scheuern Motorteile aneinander, was Abrieb erzeugt (und damit eventuell Späne im Motor), den Widerstand erhöht oder Gelenke ausschlagen kann. Wahrscheinlich nicht beim ersten Mal kräftigen Gasgeben in kritischem Maße, aber jedes Mal ein kleines Stückchen mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also im kalten Zustand ist Öl schlechter Fließfähig als aufgewärmt (Viskosität).

Wenn dir dein Auto was wert ist fahr es erstmal warm bis zur Betriebstemperatur. "Reintreten" sollte man bei kaltem Motor nicht machen, das fördert erheblich den Verschleiß und im schlimmsten falle führt es dann zum Motorschaden (selten, aber kommt vor). Das Öl muss ja erstmal vernünftig zu allen relevanten Teilen gepumpt werden usw. 

Wenn man dich morgens weckt und dich anschreit und jagt einen Marathon sofort zu laufen gehst du ja auch irgendwann "kaputt"

Also, schon den Motor und alles wird gut

"Ist der Motor kalt gib ihm 6 1/2 bis das knallt" - Da ist was wahres dran..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Chefelektriker 24.11.2015, 17:39

"Ist der Motor kalt gib ihm 6 1/2 bis das knallt"

Den Spruch verstehe ich nicht,kannst Du das Bitte näher erläutern?

0
Kutscher1990 24.11.2015, 17:46
@Chefelektriker

Ist nur ein spruch, soll heißen wenn du einen kalten Motor ordentlich hochdrehst dann kann es sein das er schaden erleidet..

0

Das Öl braucht eine gewisse Themperatur,damit es dort hin fließt wo es gebraucht wird.Bei einem kalten Motor ist es in der Ölwanne und die Kühlung muß auch die gewissen Teile kühlen.Wird ein kalter Motor "getreten",wird er sehr,sehr heiß in kürzester Zeit,dann verbrennt das Öl und das Wasser kocht.Der Ölfilm reißt und das Wasser kühlt nicht.Das schlimmste,was passieren kann ist,wenn der Ölfilm am Zylinder reißt,dann gibts einen Kolbenfresser,dann ist der Motor im Eimer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

das kann man in etwa vergleichen, wenn du im untrainierten Zustand ohne dich vorher richtig "warm zu machen" einen Marathon bei Minus 10 Grad läufst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eben nicht so gut, dann hast du keinen ölfilm und böse dinge können passieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?