Was passiert mit einem im absoluten Nichts?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo,

die Frage nach dem Nichts fasziniert immer wieder.

Meine Gedanken zu deiner Frage sind folgende:

1) Logik: Angenommen man befindet sich am Rande des Universums. Dann würde man sich nicht im Nichts befinden, weil man selbst ja da wäre; man selbst ist ja nicht nichts. Sich selbst im Nichts zu befinden ist ein Paradoxon.

2) Physik: Hier ein populärwissenschaftlicher Artikel zum Vakuum und zum Nichts: "Kräfte aus dem Nichts": Aus Sicht der Quantenfeldtheorie gibt es im Vakuum  Energie durch Überlagerung von Quantenfeldern (mit anderen Worten: das absolute Vakuum = das Nichts gibt es nicht). Interessanter Artikel.

http://www.heise.de/tp/artikel/42/42230/1.html

3) Meine These (Physik und Logik): Das Nichts im Universum gibt es nicht, auch nicht "am Rand" des Universums. Warum? Weil die elektromagnetischen Felder und Gravitationsfelder eine beliebige grosse Reichweite haben und demnach das gesamte Universum durchdringen. Also gibt es auch am Rand des Universums elekromagnetische Felder und Gravitationsfelder, sie werden nur sehr schwach sein. Die Existenz eines Feldes im Raum ist aber nicht Nichts.

Vielleicht kann ein Physiker zu der These etwas sagen.

Grüsse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Frage habe ich mir selbst schon gefühlte 1000 mal gefragt.
Also ist habe veschiedene, sagen wir ma Theorien dazu ;D

1) Wenn man die Grenze des Universums überschreitet wird man zerfetzt und sofort werden alle Teilchen von einem so oft gespalten bis sie aufhören zu existieren, sodass man selbst aufhört zu existieren.

2) Wenn man die Grenze des Universums überschreitet fangen alle Teilchen an zu expandieren und bilden eine Art Mini Universum. (Halte ich persönlich für am unwahrscheinlichsten)

3) Das nichts gibt es nicht. Im Zuge eines riesigen Multiversums existieren unendlich viele Paralleluniversen und wenn man dieses Universum verlässt kommt man sofort in ein anderes.

4) Das nichts ist nicht nichts. Im Multiversum gibt es unendlich viele Paralleluniversen. Und die existieren alle im Raum. Das heißt, dass außerhalb des Universums zwar Raum, aber keine Zeit existiert. Mit dem Urknall wurde die Zeit erschaffen und mit dem Raum zur Raum-Zeit vereint.

5) Das Universum ist bloß ein in sich geschlossener Raum innerhalb des Multiversums. Und alle Paralleluniversen schwimmen in einer Art energetischem Meer in dem ständig neue Universen entstehen und sterben.

Ich hoffe du konntest mir folgen. LG Jonny ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis dass herausgefunden wird, leben wir alle nicht mehr :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo DerFlummi,

Das beobachtbare Universum ist endlich groß. jenseits von dem, was wir sehen, ist jedoch nicht "Nichts", sondern einfach die Bereiche des Universums, die wir nicht sehen können.

Das Universum könnte unendlich groß sein oder auch endlich groß und in sich geschlossen - ähnlich der Oberfläche (!) einer Kugel. In beiden Fällen hat es keinen Rand.

Damit fehlt Eurer Diskussion schlicht die Grundlage: Tatsächliche kosmologische Modelle enthalten keinen "Rand" des Universums.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Askuwehteau
30.12.2016, 18:12

Es kann nur endlich groß sein. Ein unendlich großes Universum enthielte unendlich viel Energie, weil unendlich viele Sterne, Galaxien, schwarze Löcher ect. So wäre dieses Universum gleissend hell. Es ist aber dunkel im Universum. Weil es endlich ist. Hinter unserem Universum befinden sich weitere Universen, unendlich viele vielleicht. Nur können wir aus unserem eigenen niemals hinaus. wir sind darin gefangen

0

Dem ginge es noch viel schlechter als demjenigen, der in ein schwarzes Loch fiele. Wenn du in ein absolutes Nichts hineingezogen wirst, zerfallen nicht nur deine Elementarteilchen bis hin zu den Quarks: deine ganze Energie selbst (alles besteht letztendlich aus Energie), würde sich in Nichts auflösen. So bleibt wenigstens deine Energie in einem schwarzen Loch erhalten - und du kannst hoffen, dass du irgendwann wenigstens in einer anderen Bewusstsein Sphäre neu auftauchst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das menschliche Gehirn ist für sowas nicht gedacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keinen RAND ein mensch kann nur in raum und zeit denken daher kann man sich nicht unendlich vorstellen es ust aber unendlich groß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Niemand kann die Frage ansatzweise beantworten. Vllt ist ja da doch was, man weiß es nicht. Wenn Nichts da wäre, dann gebe es keinen Raum und Zeit, jedenfalls würde unsere Physik dort nicht gelten.

Wenn jetzt ein Mensch dahin käme, dann würde sein Körper praktisch ein Universum bilden oder doch in sich zusammenfallen oder auseinanderdriften? Jedenfalls wird es nie möglich sein dorthin zu kommen, da wir nie eine größere Geschwindigkeit als die Ausdehnungsgeschwindigkeit des Universums erreichen könnten. Außer wenn sich das Universum wieder zusammenzieht, aber selbst das ist unklar. Vllt wird das Universium zerrissen oder erreicht die höchste Entropie.

Aber der Gedanke ist spannend und interessant. Vllt ist das Universum eine Kugel und Riesen spielen mit diesen Kugeln, wie im Film MiB.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nichts

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?