Was passiert mit einem Atom oder Molekül wenn es Wärme (Energie) aufnimmt?

3 Antworten

Abgesehen davon, dass es sich zunehmend schneller von der Stelle bewegt, hängt es von der Gestalt des Teilchens ab, was mit ihm genau passiert. Die Edelgasatome können lediglich um ihren Mittelpunkt rotieren. Zweiatomige Moleküle rotieren zusätzlich um die Längsachse, und die Bindungen vibrieren in der Länge. Das gewinkelte Wassermolekül hat noch mehr Bewegungsmöglichkeiten (☞Freiheitsgrade), die viel Energie aufnehmen können, z.B. die der Wasserstoffatome um den Bindungswinkel. Daher ist seine Wärmekapazität besonders hoch. Die Wärmebewegung wird in elektromagnetische Wellen umgewandelt, die mit zunehmender Wärme kürzer werden. Die langwelligen nehmen wir als Wärme, die kurzwelligen als Licht wahr (☞elektromagnetisches Spektrum).

Es wird verstärkt zittern, sich drehen, strecken und überschlagen.

Es verwandelt diese Energie meistens in kinetische Energie, womit es die Wärme weitergibt.

Du kannst es dir wie eine große Kettenreaktion vorstellen, wo ein Atom auf das andere stößt und dieses wiederrum auf ein anderes und so weiter. Dies passiert, wenn du von Wärme als Bewegungsenergie ausgehst. Ähnlich verhält es sich auch mit Wärmestrahlung, wobei da es bei Molekülen und Atomen noch zu anderen Reaktionen kommen kann. Bindungen können "zerrissen werden", Atomkerne oder Elektronen können gereizt werden und somit ionisiert oder radioaktive Atome aktiviert.

16

also Wärme ist praktisch nur Bewegung. Und wie nimmt unser Körper dann Wärme war? Woher weiß es, dass sich die Atome (einer Bratpfanne z.B.) schneller bewegen als Vorher - und die Bratpfanne dadurch "wärmer" geworden ist?

0
30
@japistole

Die Bratpfanne wärmt den Finger auf, dadurch kann im Finger irgend eine chemische Reaktion stattfinden oder wird ein Molekül verändert und das wiederum setzt ein Aktionspotenzial frei.

0

Was möchtest Du wissen?