Was passiert mit Ehebrecherinnen im Islam?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

So wie ich es verstanden habe... gibt es verschiedene Strafanwendungen für Ehebrecher/innen.... und Menschen, die unverheiratet unerlaubten GV machen.

Bei letzteren würden 100 Peitschenhiebe gelten... und bei "Frau" zusätzlich, was Du oben erwähnt hast...

die unverheiratete Frau müsse also "Hausarrest" bekommen, bis sie stirbt...

...oder Allah eine Möglichkeit schafft.... und diese Möglichkeit kennt vermutlich auch nur Allah... denn er schafft sie ja... oder nicht....

Denkbar wäre.. dass ein Mann dennoch diese Frau heiraten will... vielleicht sogar derjenige.. mit dem sie "unzüchtig" war... 

Evtl. wäre das so eine Möglichkeit ?

Früher könnte es auch möglich gewesen sein, dass einer sie "kauft".. als Sklavin z.B.

Was verheiratete Ehebrecher/innen angeht, ist diese Strafe aber nicht vorgesehen.. sondern eindeutig "Steinigung"...sofern es gemäß der Sharia als erwiesen gilt....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

„Der Weg aus ihrer Situation“ wird in Muslim 17/4191-4192 (Bericht über Ubada bin as-Samit) genauer definiert:

Unverheiratete : sollen 100 Peitschenhiebe erhalten und ein Jahr verbannt werden;

Verheiratete: sollen 100 Peitschenhiebe erhalten und anschließend gesteinigt werden.

Bukhari (im Bericht über Abu Huraira und Zaid bin Khalid): Steinigung nur für die verh. Frauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist  dem Fragesteller und den meisten Antwortenden nicht bewusst, dass sie sich hier in einer unmenschlichen „ Sachlichkeit“ über fürchterliche Menschenrechtsverletzungen austauschen?

Man könnte auch über das Für und Wider der Witwenverbrennung diskutieren.

Solche Diskussionen sind entsetzlich primitiv, menschenverachtend.

Aber wir leben ja in einemStaat, in dem auch die Meinungsfreiheit  zu den Grundrechten
gehört.

Den fundamentalistischen  Muslimen, die sich hier  so sachlich über entsetzliche Menschrechtsverletzungen auslassen, bitte ich zu bedenken, wie ungehindert sie in diesem Staat  das Rechtsempfinden anderer verletzen dürfen.

Hier wird keiner für falsche Worte oder verbotene Liebe ausgepeitscht und zu Tode gefoltert.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Islam?

Lieber Gluflex: diese Frage ist nicht richtig gestellt.

Lass' mich fragen: Warum brauchst Du dringend eine Antwort?

Wenn es Dir sosehr eilt:

Kommt auf das Land an: In Deutschland passiert ihr nix

In Pakistan wird sie auf ekelerregende Weise getötet!

FREI? Lieber gluflex - im Islam bist du NIEMALS frei - es sei denn, Du definierst Deine Freiheit so: Meine Freiheit ist, mich zu unterwerfern - aber das war nicht Deine Frage.

Was ist an LIEBE Abscheulich?

Was ist an SEX abscheulich?

Frage Dich das, lieber Gluflex! - DAS wäre eine Gute Frage!

Deine Frage ist keine gute Frage!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gluflex
10.05.2016, 20:09

Mit Islam meine ich wohl wie es Mohammed und Allah wollen... 

Die Gesetze der Scharia und der Sunna mit einbeziehen, DAS wäre eine gute Antwort!

Deine Antwort ist keine gute Antwort!

0

Ehebruch wird mit dem steinigen bestraft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In diesem Fall ist die Möglichkeit, die Allah ihnen schafft, die Steinigung. Es ist jedoch nahezu unmöglich, dass die Steinigung verhängt wird, da es 4 Zeugen bedarf, die den Geschlechtsakt KLAR gesehen haben müssen. Selbst dann müsste man die Frau freilassen, wenn sie bei Allah schwört, dass sie kein Unzucht begangen hat und das der Fluch Allahs auf ihr lastet, wenn sie lügen sollte. Die Strafe der Steinigung geht im Übrigen aus authentischen Hadithen hervor. Dies zu leugnen wäre absurd.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jogi57L
07.05.2016, 17:33

ja.. aber es bezieht sich bei der Steinigung auf Verheiratete.... nicht auf Unverheiratete...

die 4 Zeugen-Regelung finde ich gut !..

... weil NIEMAND würde vor vier (4) Augenzeugen Ehebruch begehen....

also wird es quasi unmöglich, jemanden DESWEGEN zu verurteilen... bzw. zu steinigen....

Da ich ja "islamkritisch" bin... zudem früher mal kurz Kontakt zu PV hatte.... und darauf achtete... WIE man alles auslegen kann....

... würde ich es jetzt ganz "frech" so auslegen....

"Der Prophet ( bzw. Allah ) wusste, dass viele Ehebruch begehen werden, aber er wollte nicht, dass jemand dafür bestraft wird... deswegen hat er die 4-Zeugen-Regelung eingeführt.... somit sollte ( normalerweise) NIEMAND bestraft werden können/dürfen... "

2

Was möchtest Du wissen?