Was passiert mit der Umwelt,wenn der ausstoß von CO2 zu viel wird?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die wichtigste Auswirkung von CO2 ist die Wirkung als Treibhausgas. Ein "zuviel" an CO2 würde also zu einer Erwärmung führen.

Will man bestimmen, ab wieviel das dann zu viel wird, muss man also überlegen, ab wann die Folgen der Erwämung so schlecht werden, das man das lieber nicht haben will.

Dafür hat man das 2-Grad-Ziel eingefüht: http://wiki.bildungsserver.de/klimawandel/index.php/2-Grad-Ziel

In der Klimapolitik besteht ein weitreichender Konsens darüber, dass bei einer Begrenzung der globalen Erwärmung auf 2° C über dem vorindustriellen Wert eine gefährliche Störung des Klimasystems durch den Menschen gerade noch vermieden werden kann.

Dabei besteht allerdings immer noch das Risiko, dass wir die Folgen unterschätzen, und selbst mit dem 2Grad Ziel noch unbeherrschbare Schäden und Folgen auftreten.

Deshalb gibt es auch einiige, die auf ein 1,5 Grad Ziel hnarbeiten (1° haben wir schon!), oder die auf eine langfristige Reduzierung und Rückführung der CO2-Konzentration in der Atmosphäre von jetzt etwa 400 ppm zurück auf 350ppm fordern. http://350.org/de/


Hier eine Liste, was passiert, wenn wir durch ein "Zuviel" Kipppunkte  überschreiten, die irreversible Schäden anrichten können:

http://wiki.bildungsserver.de/klimawandel/index.php/Kipppunkte_im_Klimasystem

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von realfacepalm
17.11.2016, 16:17

Danke für den Stern! :-)

0

Das "Grünzeug" wächst schneller und besser. In USA hat man wohl schon Experimente gemacht um das sogar quantifizieren zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Omnivore08
09.12.2015, 18:07

Endlich mal jemand, der es versteht :-)

PS: nicht nur in den USA. In Gewächshäuser wird gerne CO2 eingeführt. Die ersten Versuche gehen zurück aufs 19. Jahrhundert.

trotzdem DH :)

2

Die Bäume können die Schadstoffe nicht mehr Filtern und sterben ab, das unser aussterben nach sich ziehen würde. Vorher wird es wärmer, Bächer trocknen aus usw. Tiere sterben weil Ihr natürlicher Lebensraum zerstört wird (siehe Eisbär der lebt quasi nur noch auf Schollen) Vorher schmelzen die Polarkappen, Wasserpegel steigt und dann verdunstet das Wasser irgendwann und dann sind wir richtig am ******.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Omnivore08
09.12.2015, 18:06

Seit wann ist CO2 ein SCHADSTOFF für Bäume? hast du in Bio nicht aufgepasst? Bäume BRAUCHEN CO2. Umso mehr umso besser.

Deine ganze Antwort erinnert an den Propagandafilm von Al Gore!

1

Dann kommt es zu Kettenreaktionen die nicht mehr aufzuhalten sind und das ganze wird noch mal schlimmer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"zu viel" geht nicht. Die Natur nimmt sich das CO2, welches da ist.

Mehr CO2 bedeutet mehr Wachstum. Vorallem die C3-Pflanzen können noch viel mehr CO2 vertragen. Mehr CO2 und es wird grüner auf der Welt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ozon geht kaputt und die Temperatur steigt und wir werden stärker mit Gammastrahlung bestrahlt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Umwelt freut sich, denn mehr CO2 bedeutet verstaerktes Pflanzenwachstum. "Zu viel" CO2 kann es gar nicht geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DAnn haben wir irgendwann keine mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?