Was passiert mit der Seele von Menschen die durch einen Mord gestorben sind (islam)?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich vermute das gleiche wie mit all den anderen Seelen, inklusiv der des Mörders. Nichts. Die Seele ist nichts weiter als das Bewusstsein, die Psyche eines jeden Menschen.

Es fällt mir schwer zu sagen es gibt kein Paradies, man weiß es nicht. Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen eher nicht, und religiöse Ansichten sind durch viel Fantasie und von Wunschvorstellungen geprägt.

Es gibt diverse Nahtod-Erlebnisse, die alle in etwa das gleiche erzählen, ein dunkler langer Gang ins Licht, wie auch schwebend über dem Geschehen. Aber die Vermutung liegt nahe das diese Bilder durch Glauben geprägt, in Kombination mit wirren Gehirnaktivitäten in diesem Off-Zustand, auch durch Medikamente hervorgerufen, dieses Durcheinander vollbringen. 

Bei Tests mit dem Schwebezustand konnte bis heute noch nichts überirdisches nachgewiesen werden. Man platzierte im Operationssaal,
(für den liegenden Patienten unsichtbar, im schwebenden Zustand sichtbar) leuchtende Buchstaben. Bisher konnte noch kein Patient mit Nahtoderlebnis im Schwebezustand die Buchstaben sehen. 

Aber eines ist sicher, eine Hölle gibt es nicht. Diese Vorstellung ist aus meiner Sicht absolut naive und sinnlos.
Schmerz ist Irdisch und die Hölle ist auf Erden.

Innaa lillaahi wa innaa ilayhi raadschiuun! Wir kommen von Allah und zu Ihm kehren wir zurück.

So Allah will, kommt dein Cousin ins Paradies! Er hat dazu sehr viele Voraussetzungen.

Zuersteinmal wäre wichtig zu wissen, ober er islamisch gesehen schon erwachsen war. Wenn ja, dann hat er sicher noch keine oder ganz wenige Sünden gemacht. Vielleicht hat er gebetet, war ein guter Mensch usw.. Dann vergibt ihm Allha, wenn er will, seine Sünden und er kommt ins Paradies. War er nicht erwachsen, ist er für seine Taten als Erwachsener noch nicht verantwortlich.

Auch muss man sehen, dass Allah ihn sehr früh von der Erde abberufen hat. Er hatte also keine oder nur ganz wenige Chancen etwas schlechtes zu machen. Wenn Allah jemanden so früh abberuft, dann will er ihn vor eventuellen zukünftigen schweren Sünden schützen. Er setzt ihn nicht den Prüfungen aus, die wir anderen Muslime in unserem langen Leben bestehen müssen.

So traurig es ist, dass er schon tot ist, viellleicht war dies sein großes Glück, so Allah will.

Ihr könnt auf jeden Fall für ihn Dua machen, man kann Gebete für ihn machen, man kann sogar Hadsch für ihn machen usw.

wassalam

Egal ob Religiös oder nicht, unser Leben ist zeitlich begrenzt. Wir sollten deshalb jeden Moment genießen, der uns hier verbleibt. Das heißt auch Tugendhaft gelebt zu haben, und für zukünftige Generationen eine gute Lebensbedingung zu erschaffen.
Religion hat den Nutzen, uns Menschen einen Halt zu geben. Wenn es scheinbar keine Lösung mehr gibt für deine Probleme, dann ist immer noch dein Schöpfer da , der dir Hoffnung und Sinn gibt.
Islamisch Gesehen:
Wir können kein Urteil über andere Menschen treffen (Nächsten Leben) , denn die Zukunft kennt nur Allah.
Es kommt drauf an wie er sein Leben gelebt hat, und ob er sich seinen Taten völlig bewusst war.Dabei geht es nicht ums Alter sondern um die geistige Reife.
Ein Kind kann für seine Taten nicht oder nur bedingt zur Rechenschaft gezogen werden.
Kurz gesagt:
Es liegt nicht in unserer Hand , und wir sollten uns nicht darüber Gedanken machen.

Ersteinmal mein Beileid zu deinem Verlust. So etwas ist immer schwer, besonders wenn es so einem sinnlosen Ereignis zugrunde liegt.

Es gibt nun verschiedene Möglichkeiten, um mit so etwas klar zu kommen. Ich selbst halte nur wenig davon, sich in falschen Hoffnungen zu verstecken. Daher kann ich dir nur über die Realität berichten.

Der Mensch hat keine Seele. Alles was wir sind: Unsere Erfahrungen, unser Wissen, unsere Gefühle, Gedanken, Hoffnungen, Wünsch etc. sind chemisch-elektrische Prozesse in unserem Gehirn, die in Biomasse gespeichert sind. Sobald der Hirntod eintritt, also die Energieversorgung still steht, zerfallen diese Informationen unwiederruflich. Der Mensch wird dann zu unbelebter Biomasse, also zu dem, was er vor seiner Zeugung war und während seines Lebens an Biomasse dazugewonnen hat. Wir sind dann nichtexistent.

Das klingt vielleicht hart, ist aber nun einmal die Realität. Die Vorstellung nach einem Leben nach dem Tod ist auf Ängste zurückzuführen. Die ganze Natur hat immer nur ein Ziel: Möglichst lange zu leben. Beim Menschen ist das enorm ausgeprägt und wird durch seine mentalen Fähigkeiten nur noch gesteigert. Viele lassen sich dann von Religionen verleiten ihre eigene Natur aufzugeben und sich den künstlichen Regeln zu unterwerfen, weil ihnen ein weiteres leben versprochen wird. Es gibt aber keinen Anlass an derartiges zu glauben.

Am sinnvollsten ist es, sich an den Menschen zu erinnern, den man verloren hat. Denke an die guten Seiten und Erfahrungen mit ihm. Halte das in Ehren. Und denke nicht über die sinnlose Tat oder ein "hätte" nach. Das deprimiert nur.

Man muss im Leben aus allem das Gute ziehen, wenn man selbst glücklich sein will. Konzentriert man sich auf das Negative, erzeugt dies auch negative Gefühle. Ausflucht in Fantasiewelten führt auch nur in die Leere.

Ich wünsche dir daher, dass du dich nicht in religiösen Glauben vergräbst, sondern in der Realität lebst und aus dem Ereignis für dich mitnimmst, dass man jeden Tag genießen und wertschätzen sollte, da es unendlich Möglichkeiten gibt, die dir ein Morgen verwehren.

Alles Gute!

Ich hoffe Für ihn dass er das geglaubt hat sonst ist nichts mit Paradies.->
1 Also gibt es jetzt für die, die zu Christus Jesus gehören, keine Verurteilung mehr. 2 Denn die Macht des Geistes, der Leben gibt, hat dich durch Christus Jesus von der Macht der Sünde befreit, die zum Tod führt.
Römer8,1u.2

In Ermangelung einer Seele passiert natürlich nichts. Wer ermordet wird ist genau so tot wie alle Anderen.

Du kannst dir natürlich glauben, dass tote ins Paradies oder an einen anderen fiktiven Ort kommen. Wenn dich nicht interessiert ob das was du glaubst wahr ist, ist das gar kein Problem.

Gerade weil die Existenz mit dem Tod endet, ist es besonders tragisch, wenn jemand stirbt.

Hadaguggna 01.08.2017, 11:42

Da kannst Du nicht wissen! Was danach kommt und ob überhaupt, weiss man einfach nicht! Da kann alles mögliche sein! Lies mal z.B. die Omega Punkt Theorie vom Tipler! Ist recht interessant!

Dem Verstorbenen wünsche ich natürlich Seelenfrieden, sofern es sowas gibt!

0
TroIIinger 01.08.2017, 12:08
@Hadaguggna

Tut mir leid, dass dir meine Antwort nicht gefällt, aber es sollte ja eine ehrliche Antwort sein. So etwas wie eine Seele wurde nie gefunden. Das Konzept ist ja auch unschlüssig und stammt aus einer Zeit, als die Menschen noch glaubten, man würde mit dem Herz denken und das Gehirn würde Schleim produzieren.

2
Hadaguggna 01.08.2017, 12:29
@TroIIinger

Äh, es wurde auch noch nie Schmerz gefunden! Gedanken übrigens auch nicht! :-P

0
Klarmann 01.08.2017, 12:37
@Hadaguggna

Es ist abstrus zu glauben, ausgerechnet, wenn ein Mensch tot sei, fände er zu irgendwelchen wunderlichen Orten, die er zu Lebzeiten niemals findet. Und die auch die Wissenschaft mit keinster Methode findet.

Religionswahn mag vor 2000 Jahren noch akzeptabel gewesen sein. Heute taugt dieses Zeug nur noch für die Dümmsten.

2
Abahatchi 01.08.2017, 15:51
@Zicke52

man hat also bei Toten schon Schmerz gefunden? Interessant. Vermutlich leidet Dein Kommentar an einem all zu oft von Deutschen begangenen Fehler, folgendes nicht zu berücksichtigen. Doppelte Verneinung ist Bejahung. 

Wenn ich Dich fragen würde, hast Du Hunger und Du antwortest mit ja, dann würde es bedeuten, dasz Du Hunger hast.

Wenn ich Dich fragen würde, ob Du keinen Hunger hast und Du verneinst dies,, dann würde es bedeuten, dasz Du Hunger hast. 

Grusz Abahatchi

0
TroIIinger 01.08.2017, 22:30
@Hadaguggna

es wurde auch noch nie Schmerz gefunden!

Dass Schmerzen existieren, lässt sich inzwischen belegen. man weiß sogar in welcher Gehirnregion die reize verarbeitet werden.

1

Auch "die Seele" eines Islamisten stirbt, wenn der Mensch getötet wird (1.Mose 2,7).

In Gottes Wort steht diese für das "Leben im Blut" (1.Mose 9,4; 3.Mose 17,11).

Hallo. Ich bin kein moslem. aber warum sollte jemand der ermiordet wird nicht ins paradies kommen? Es ist eher der Mörder, der sich diesbezüglich Gedanken machen sollte.

Es passiert gar nichts, weil es keine Seele gibt.

Sollte deine Geschichte wirklich stimmen, wünsche ich herzlichstes Beileid.

Medina8 01.08.2017, 11:51

Und wo ist der Beweis das du recht hast? Es kann ALLES passieren!

0
Andrastor 01.08.2017, 11:55
@Medina8

Der Beweis, oder besser die Beweise finden sich in der Logik, Medizin und Psychologie.

Alle Beschreibungen der Seele und allem was damit zusammenhängt sind widersprüchig, unlogisch und paradox, weshalb es die Seele nicht geben kann.

Desweiteren haben wir, trotz all unserer Geräte und Technologie nichts
gefunden was auf die Existenz der Seele hindeuten würde und dazu sei
gesagt, dass wir inzwischen Energien, Strahlung und Teilchen messen
können, die unvorstellbar klein/gering/schwach sind.

Wir wissen heute was das Bewusstsein, das "Ich" eines Menschen ist und das es untrennbar mit gewissen Gehirnaktivitäten verbunden ist. Enden diese Aktivitäten, endet das Bewusstsein.

Somit ist der Tod nichts weiter als ein Zustand der Bewusstlosigkeit, wie ein traumloser Schlaf aus dem man nicht mehr erwacht.

1

Was möchtest Du wissen?